• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland

TISCHTENNIS: Auswärtssieg sichert den „Herbsttitel“

14.12.2005

Die Vorrunde in den Tischtennis-Ligen auf Kreisebene ist so gut wie beendet. In der Kreisliga sicherte sich die TSG Husbäke den „Herbstmeistertitel“.

Von Geert Addicks

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Lehmden – TSG Husbäke 5:9. Den längeren Atem hatte Husbäke. Zu Beginn spielten die Gastgeber noch recht gut mit und lagen bis zum 4:3 auch in Führung. Thomas Drees und Rainer Denker schafften die erste Führung für die Gäste, die Lars Bohlken mit seinem zweiten Sieg aber noch einmal ausgleichen konnte. Doch vier Siege in Folge machten den Sieg für Husbäke perfekt. Thomas Drees und Thomas Denker waren mit je zwei Siegen erfolgreichste Punktesammler auf Husbäker Seite.

SV Wiefelstede - SSV Jeddeloh II 9:4.

Aus dem Tritt geraten ist der SSV Jeddeloh. Nachdem man die ersten sechs Spiele allesamt gewinnen konnte, blieb das Team gegen Wiefelstede nun das dritte Spiel hintereinander ohne Sieg. Dabei sah es in Wiefelstede sogar nach einer herben Packung aus, führten die Gastgeber doch schon mit 6:1. Doch drei Siege in Folge brachten die Gäste noch einmal auf 6:4 heran. Alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn der Gäste wurden dann aber durch drei erneute Siege der Wiefelstede zunichte gemacht. Jens Neßlage, Thorsten Spiekermann und Werner Martens waren bei Wiefelstede die Matchwinner mit je zwei Siegen.

TuS Rostrup - TSG Westerstede III 9:6.

Einen positiven Ausklang der Hinrunde brachte dem Aufsteiger der Sieg gegen Westerstede. Nachdem Rostrup bereits mit 5:2 führte, schafften Sina Claaßen, Carlo Grell und Rainer Gerdes den Ausgleich für die Kreisstädter. Als die Gastgeber dann aber durch die jeweils zweiten Siege von Andreas Saathoff, Mark Siemen und Jens zum Brook auf 8:5 davonzogen, war die Partie gelaufen. Grell verkürzte zwar nochmals, doch Thomas Braun machte für Rostrup alles klar.

TV Metjendorf II - TV Aschhausen 8:8

Im „Kellerduell“ gab es ein leistungsgerechtes Remis. Die Metjendorfer glichen nach einem 6:8 durch zwei Siege noch zum 8:8 aus. Johann Albartus und Kurt Liebenow punkteten bei den Gastgebern jeweils zweimal. Bei Aschhausen gelang dies Andreas Hohnholt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.