• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Besichtigung und Austausch

02.03.2015

Zu einer Besichtigung der Papier- und Kartonfabrik Varel machte sich jüngst der Ortsbürgerverein Bokel auf. Nach der Vorführung eines Videofilmes ging es in zwei Gruppen durch das Werk. Dabei wurde den Besuchern bei einer zweistündigen Führung zunächst gezeigt, wo Altpapier in großen Behältern in Wasser aufgelöst und die Fremdstoffe herausgetrennt werden. Es werden Folien, Metallteile und angeblich auch mal Feldsteine herausgefiltert. Dann demonstrierte das Unternehmen, wie aus der übrig gebliebenen Papier-Wassermasse neues Kartonpapier hergestellt wird. Zu sehen waren die Schritte von der Trocknung bis zum Aufrollen des neuen Papiers auf einer etwa fünf Meter breiten Rolle, die nach Angaben des Unternehmens rund 60 Kilometer Papierbahn aufnehmen können soll. „Eine interessante Veranstaltung“, resümierte im Anschluss an die Besichtigung Ortsbürgervereinsvorsitzender Dieter Buschmann.

Gemeinsam mit Schülern aus der polnischen Partnergemeinde Chocz verbrachten jetzt 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 der Oberschule Wiefelstede im Februar eine Freizeit in Polen. Begleitet wurden sie dabei von Deddy Krüger, Rainer Kroll und Claudia Höpken. Mit von der Partie waren auch die zwei ehemaligen Schüler Tjark Klefer und Mario Janßen sowie Bastian Lübben aus dem 10. Jahrgang als Snowboardlehrer. Begrüßt wurden die Gäste aus Deutschland von der Schulleitung, von Deutschlehrerin Agata Wechmann sowie vom Bürgermeister der polnischen Partnergemeinde. Zunächst verbrachten sie das Wochenende in ihren Gastfamilien, bevor in der Schule verschiedene Projekte angeschoben wurden – etwa eine Fotopräsentation vom September 2014, als polnische Schüler zu Gast in Wiefelstede waren. Auch ein Deutsch-Polnischer Song-Contest wurde vorbereitet. Am Tag darauf ging es nach Zakopane – zum gemeinsamen Skilaufen. Auf dem Weg dorthin liegt die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz. Dort gab es für die Schüler eine deutsche und eine polnische Führung. An der Todesmauer legte die Gruppe gemeinsam weiße Rosen nieder und erinnerte in einer Schweigeminute an die Opfer des NS-Terrors.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Woche verbrachte die Gruppe schließlich im Skigebiet nahe dem Wintersportort Zakopane. Auf dem Programm standen außer Ski- und Snowboardfahren auch der Besuch des Spaßbades direkt an der Skipiste, Nachtskifahren bei Flutlicht und der Besuch einer Musikgruppe, die traditionelle Musik und Tänze des Bergvolkes der Goralen präsentierte. Die Schüler hatten dabei auch die Gelegenheit, selbst mitzumachen. Einer der Höhepunkte der Zusammenarbeit der Schüler aus Polen und Deutschland war dann der Song-Contest, in dem die Schüler in gemischten Gruppen Gesang und/oder Tanz erprobten und vorführten. Der Schüleraustausch hat längst Tradition.

An diesem Freitag, 6. März, kommen die Klassen 10c und 10d der Oberschule Wiefelstede von ihrer Klassenfahrt nach Berlin zurück. Dort trafen die Schülerinnen und Schüler unter der Reichstagskuppel auch die heimischen Bundestagsabgeordneten Stephan Albani (CDU) und Dennis Rohde (SPD). Auch die Gedenkstätte Hohenschönhausen, das Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“, das Olympiastadion, das Erlebnismuseum „Story of Berlin“ und das Technikmuseum standen auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.