• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

21 Bewerber wollen in den neuen Jugendrat

23.01.2014

Edewecht Jens Schöbel und Andre Wilken aus dem Fachbereich Bildung, Bürgerservice und Soziales bei der Gemeinde Edewecht kennen das: Erst kurz vor Bewerbungsschluss melden sich viele junge Edewechterinnen und Edewechter, die für den Jugendgemeinderat kandidieren möchten. „Zwei Tage vor dem Abgabetermin der Unterlagen hatten wir nicht ’mal eine Handvoll Bewerber, doch jetzt sind es 21“, freut sich Sachbearbeiter Andre Wilken. Das sei auch bei der Wahl zum Jugendgemeinderat 2011 nicht anders gewesen.

Aus dem ganzen Gemeindegebiet kommen die 12- bis 16-Jährigen, die drei Jahre lang bei jungen Themen kräftig mitmischen möchten. Jeder der Kandidaten hatte einen Bewerbungsbogen auszufüllen und muss eine Unterstützerliste mit 15 Unterschriften vorlegen. Unterschreiben duften allerdings nur Jugendliche aus der Gemeinde Edewecht, die selbst stimmberechtigt und zwischen 12 und 17 Jahren alt sind.

„Wir prüfen derzeit die Bewerbungsunterlagen“, sagt Sachbearbeiter Wilken. 20 Kandidatinnen und Kandidaten stünden bereits fest: Maurice Fröschke (Jeddeloh I), Kim Julia Esterhaus (Edewecht), Lena Taeger (Friedrichsfehn), Marlene Mörig (Friedrichsfehn), Kira Wiechert (Portsloge), Adrian Rickert (Edewecht), Anica Slisko (Husbäke), Emma Woweries (Edewecht), Ann-Christin Kramer (Friedrichsfehn), Kiara Schilling (Portsloge), Malina Brandes (Friedrichsfehn), Lena James (Edewecht), Justin Bathke, Justin (Jeddeloh I), Tom Köster, (Edewecht), Alexandra Bruns (Friedrichsfehn), Vanessa Sandvoß (Edewecht), Anni Marken (Osterscheps), Tessa Hoffmann (Husbäke), Sheryl-Lee Fehnle (Jeddeloh I) und Arwed Jeddeloh, (Jeddeloh I). In einem Fall müsse man die Bewerbungsunterlagen noch weiter prüfen, so Wilken.

Zur Wahl stehen die 12- bis 16-Jährigen am Mittwoch, 12. Februar. Dann werden rund 1700 Jugendliche aus der Gemeinde an die Wahlurne gerufen, um neun neue Ansprechpartner zu bestimmen, die sich für die vielen Interessen und Wünsche von Mädchen und Jungen einsetzen.

In vier Schulen kann gewählt werden. Das Hauptwohllokal wird in der Edewechter Oberschule am Breeweg eingerichtet, mobile Wahllokale gibt es stundenweise am Wahltag in der Oberschule Friedrichsfehn, im Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht in Bad Zwischenahn und in der Außenstelle des Gymnasiums am Edewechter Göhlenweg.

„Wer am Wahltag verhindert ist, kann vom 3. bis zum 11. Februar während der regulären Öffnungszeiten im Rathaus wählen“, erläutert Sachbearbeiter Wilken. Mitbringen müsse man jedoch die Wahlbenachrichtigung. Verschickt würden die Briefwahlunterlagen für die Jugendgemeinderatswahl jedoch nicht.

Seit Dezember 1998 gibt es in der Gemeinde Edewecht den Jugendgemeinderat, dessen Mitglieder nicht nur die Interessen ihrer Altersgenossen vertreten, sondern zugleich einen Einblick in die Kommunalpolitik erhalten. Regelmäßig (durchschnittlich alle sechs Wochen) finden die Sitzungen der Nachwuchspolitiker statt.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.