• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

944 Hände für saubere Umwelt

01.04.2017

Friedrichsfehn „Wir sollen öfters Müll in Friedrichsfehn sammeln“, sagt Emma. „Es gibt so viele Menschen, die alles Mögliche wegwerfen. Plastik braucht 100 Jahre, bis es abgebaut ist. Das ist doch furchtbar, wenn so etwas in der Natur liegt“, so die Elfjährige und ihre Klassenkameraden Jannis, Luis, Timon, Marvin und Alisa stimmen ihr zu.

Die sechs Kinder gehörten am Freitagmorgen zu rund 450 Schülern der Grund- und Oberschule Friedrichsfehn, die zusammen mit 22 Lehrkräften Unrat von Plätzen, Straßenrändern und einer Bushaltestelle sammelten.

Mengen von Müll haben die kleinen und großen Helfer zusammengetragen, darunter waren Plastikfolien, alte Kleidungsstücke, gefüllte Tüten mit Hundekot, Stapel feuchter Zeitungen und vieles mehr.

„Wir beteiligen uns gern an dem gemeindeweiten Frühjahrsputz“, sagt Sabrina Hofd­mann, Didaktische Leiterin der Schule. „Bewusst haben wir die Aktion schon einen Tag vorgezogen, weil wir davon ausgingen, dass am Sonnabend auf freiwilliger Basis nicht so viele Helfer mitmachen würden.“

Mit ihrem eineinhalbstündigen Einsatz engagierten sich Schüler und Lehrkräfte nicht nur für eine saubere Umwelt, sie wollen damit auch bei ihrer erneuten Bewerbung als „Umweltschule in Europa“ punkten.

Abgesprochen wurde die Aktion mit dem Ortsverein Friedrichsfehn, dessen Mitglieder diesen Sonnabend im Einsatz sind. „Wir haben uns auf Umgebung der Schule beschränkt und gezielt Bereiche ausgewählt, die zum Schulweg unserer Schüler gehören“, so Sabrina Hofdmann. Während die größeren Grundschüler und die Oberschüler an den Nachbarstraßen im Einsatz waren, betätigten sich die Erstklälssler auf dem Schulhof als Müllsammler.