• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Abschied mit Musik

16.06.2016

Wenn Kindergartenkinder in der DRK-Einrichtung an der Mozart­straße zu Musical-Stars werden, dann neigt sich nicht nur das Kindergartenjahr dem Ende zu, sondern auch die Zeit der Mädchen und Jungen in der Einrichtung. Die zukünftigen Schulkinder haben in diesem Jahr fleißig und ausdauernd geprobt – sieben Monate, wie Leiterin Barbara Schroeder berichtete – und haben das Ergebnis dieser Arbeit jetzt Eltern und Freunden vorgeführt. Dabei waren die künftigen Erstklässler aber nicht auf sich allein gestellt. Das Musiktheater „Noahs Welt“ war ein Kooperationsprojekt der Musikschule Bad Zwischenahn mit der Einrichtung. Insgesamt habe die Musikschule fünf Projekte in Grundschulen umgesetzt und eines in einem Kindergarten, berichtet der zweite Vorsitzende Peter Wehnemann. „Im Rahmen des Musikalisierungsprogramms des Landes haben rund 60 Kinder kostenlos Musikunterricht durch unsere Dozenten erhalten.“ Im DRK-Kindergarten hat Musikpädagoge Manuel Bunger mit bis zu 20 Kindern, die dabei auch unterschiedliche Instrumente kennen gelernt haben, das Musical und Musiktheater „Noahs Welt“ einstudiert. Unterstützt von Eltern und Erzieherinnen stand zum Projektabschluss eine Aufführung der fantasievoll verkleideten Darsteller im Kindergarten auf dem Programm. Und dabei zeigten die Mädchen und Jungen große Spielfreude und jede Menge Selbstbewusstsein. Leiterin Barbara Schroeder kann sie „guten Gewissens in die Schule entlassen“.

Im September dieses Jahres würde die Realschule Bad Zwischenahn seit genau 40 Jahren bestehen. Da zum 1. August aus Realschule und Hauptschule allerdings eine Oberschule wird, haben die Lehrer „der ersten Stunde“ den runden Geburtstag bereits jetzt gefeiert. Neun ehemalige Lehrerinnen und Lehrer trafen sich an ihrer alten Wirkungsstätte, um sich – nach der Begrüßung von Schulleiterin Renate August – die Sanierungen der vergangenen Jahre anzusehen, sich über die künftige Schulform auszutauschen und sich an vergangene Zeiten zu erinnern. Dabei sei auch an die Feiern zum 25-jährige Bestehen 2001 gedacht worden, berichtet Joachim Gerhard Bremer, der das Treffen organisiert hatte. Das sei am 11. September 2001 gefeiert worden und somit von den Anschlägen auf das World Trade Center überschattet gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.