• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Frantz Massenat verlässt die Baskets
+++ Eilmeldung +++

Tschüss Oldenburg
Frantz Massenat verlässt die Baskets

NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Drei Jugend-Angebote unter einem Dach

07.03.2019

Apen /Augustfehn Bekommt das Dock 20 in Augustfehn zum 1. April Mieter? Werden die politische Gemeinde und die Kreisvolkshochschule (KVHS) im Untergeschoss des Gebäudes, das der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde gehört, montags bis freitags einen Jugendtreff einrichten? Freitags abends, samstags und sonntags würde die Freikirche dann weiterhin das Haus nutzen.

Wenn es nach dem Jugendausschuss des Aper Rates geht, soll es schon bald diese Dreifachnutzung an der Schulstraße 20 in Augustfehn geben. Zuvor hatten bereits KVHS und Freikirche diese Dreierlösung befürwortet.

Henning Jürgens, Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste, Standesamt, Bildung und Familie bei der Gemeinde Apen, sagte, dass die politischen Gremien bereits der Kooperation zwischen Gemeindejugendpflege und KVHS zugestimmt hätten. Während die Jugendpflege offene Jugendarbeit anbieten und damit ihre Arbeit des im März 2018 geschlossenen Augustfehner Jugendtreffs im Schulzentrum fortsetzen würde, wolle die KVHS junge Leuten bei Fragen und Problemen rund um Schule und Beruf unterstützen. Für dieses gemeinsame Projekt habe die Gemeinde Räumlichkeiten gesucht. Verschiedene Leerstände in Augustfehn habe man sich angesehen, aus unterschiedlichen Gründen kamen diese Räume nicht in Frage. Sehr gute Bedingungen biete das Dock 20, der Jugendtreff der Freikirche. Das Untergeschoss in der ehemaligen Kneipe, dem Kegler- und Radlertreff, sei bereits jugendgerecht mit Sitzecken, Spielmöglichkeiten, Bühne/Saal und Küche hergerichtet, außerdem gebe es einen großzügigen Außenbereich. Zudem läge das Objekt zentral und nahe am Schulzentrum. Mit wenig Aufwand (Büros für die Jugendpflege und KVHS seien nötig) könne man alles herrichten. Vereinbart worden sei, so Jürgens, dass die öffentlich genutzten Räume der Neutralitätspflicht unterlägen, d.h. dass hier z.B. nicht für kirchliche Veranstaltungen und Angebote geworben werden dürfe.

Die Politik begrüßte das Vorhaben. Bernd-Thomas Scheiwe (UWG) sprach von einem Glücksfall. Gemeinde und KVHS bekämen ein fast fertiges Gebäude und müssten wenig in den Umbau stecken. Auch die SPD begrüßte diese Lösung. Wichtig sei es jedoch, so Björn Meyer, den Jugendtreff von Gemeinde und KVHS auf der einen und den der Kirche auf der anderen Seite klar voneinander zu trennen. Auch Elternvertreterin Vanessa Tischler sah das Projekt positiv, da viele Jugendliche das Dock 20 kennen würden und sich dort, nachdem der Jugendtreff im Schulzentrum geschlossen wurde, bereits aufhielten.

Endgültig entschieden über die Dreifachnutzung ist noch nicht. Diesen Donnerstag, 7. März, findet ab 17 Uhr im Dock 20 eine Anliegerversammlung statt, das letzte Wort hat der nichtöffentlich tagende Aper Verwaltungsausschuss, der nächsten Dienstag, 12. März, tagt.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.