• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Baustellen-Kino in der Kita

26.09.2019

Aschhausen Als die große Betonpumpe und die Betonmischer am Mittwochvormittag an der Herbartstraße hielten, klebten nicht nur die Kinder der Kita „Lüttje Lü“ an den Bauzäunen und Fensterscheiben. Auch die Jungen und Mädchen aus der benachbarten Grundschule kamen raus und staunten über die Massen von Beton, die aus dem langen Kunststoffrohr schossen.

Eigentlich wäre in der evangelischen Kindertagesstätte am Mittwoch Wald-Tag gewesen. Dass die Erzieherinnen um Leiterin Kerstin Kreikenbohm angesichts des Regens kurzfristig beschlossen hatten, den Ausflug ausfallen zu lassen, war aber nicht wirklich schlimm. Schließlich haben die Kinder seit einiger Zeit ein Baustellen-Kino direkt vor der Haustür.

Der Anbau einer Krippengruppe hat begonnen, am Mittwochvormittag hat der Zwischenahner Bauunternehmer Stefan Schröder mit seinem Team begonnen, die Bodenplatte zu gießen. Und nicht nur die Kinder freuten sich, auch Schröder und sein Team genossen die Aufmerksamkeit.

Große Nachfrage

Mehr geld für Kitas

Mehr Geld gibt es ab 2020 für alle Kitas in Bad Zwischenahn. Einstimmig hat der Rat am Dienstagabend beschlossen, die Budgets der Tagesstätten anzupassen. Seit 2004 können die Tagesstätten diese Budgets selbst verwalten und zum Beispiel Geld für größere Investitionen ansparen. Dafür reichten die Budgets zuletzt aber nicht aus. Nach einer Erhöhung 2018 für Vertretungskosten und Investitionen wurden jetzt weitere Positionen angepasst. Insgesamt muss die Gemeinde 375 000 Euro zusätzlich ausgeben.

Ebenfalls erhöht wurden die Arbeitsstunden der Küchenkräfte. So soll eine bessere Qualität des Essens gewährleistet werden. Hier entstehen 40 000 Euro Mehrkosten.

Noch steht keine Mauer des neuen Anbaus, in dem eine Krippengruppe mit Ruheraum, Sanitärraum und mehreren Abstellräumen, sowie ein Bewegungsraum für die gesamte Kita entstehen sollen. Trotzdem ist die Nachfrage nach Plätzen bereits groß. So groß, dass im Gemeinderat am Dienstagabend bereits laut über eine neue Erweiterung der Kita nachgedacht wurde. Dabei stand die Kita-Erweiterung gar nicht auf der Tagesordnung.

Frank Martin (CDU) nutzte die Abstimmung über die Budgetrichtlinien für die Zwischenahner Kitas, um darauf hinzuweisen, dass sich bereits jetzt abzeichne, dass die Plätze in Aschhausen nicht dauerhaft ausreichen werden, vor allem angesichts des geplanten Neubaugebiets mit bis zu 88 Wohnungen. Diethard Dehnert (Die Zwischenahner) forderte, in Aschhausen nicht zu knapp zu planen. An der Erweiterung, die jetzt in Bau ist, kann allerdings kaum umgeplant werden, und eine weitere ist noch weit von Planungen entfernt. Gegenüber der NWZ stellte Wilfried Fischer, Fachbereichsleiter Bürgerservice der Gemeindeverwaltung jedenfalls am Mittwoch klar, dass es derzeit keine Überlegungen für eine erneute Erweiterung der Kita gebe.

Baugebiet bringt Druck

Mit der neuen Krippengruppe werde sich voraussichtlich auch die Lage bei den Kindergartenplätzen in Aschhausen entspannen. Derzeit werden dort Kinder unter und über drei Jahren in einer altersübergreifenden Gruppe gemeinsam betreut. Künftig sollen in dieser Gruppe nur noch Kinder über drei Jahre und damit auch mehr Kinder aufgenommen werden.

Je nachdem, wie schnell das Neubaugebiet in Aschhausen entwickelt werde, könnte der Druck auf die Einrichtung aber tatsächlich steigen, so Fischer. Gerade deshalb werde derzeit beraten, über welchen Zeitraum man die Vermarktung der Bauplätze in Aschhausen strecken könne. Im Gespräch ist ein Verkauf der Grundstücke in drei Etappen über mehrere Jahre – mit einem langsameren Ausbau würden auch zusätzliche Kinder erst nach und nach in die Kita drängen.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.