• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Aus einem Stück werden drei

30.05.2016

Edewecht /Bad Zwischenahn Wie unterschiedlich ein Grundthema bearbeitet und szenisch dargestellt werden kann, bewiesen am Freitag die Schüler des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht. Zu der Kurzgeschichte „Mikado“ von Botho Strauß präsentierten die drei Kurse des 11. Jahrgangs im Fach „Darstellendes Spiel“ drei Stücke, die alle eine gemeinsame Grundaussage hatten, inhaltlich aber sehr unterschiedlich waren.

In der Aula der Außenstelle des Gymnasiums in Edewecht wurden den zahlreichen Besuchern drei Stücke vorgeführt, die sich mit der Hauptaussage der Kurzgeschichte, die unterschiedliche Wahrnehmung von Wirklichkeiten, auseinandersetzten. „Von diesem Grundgedanken ausgehend haben die Schüler in ihren Kursen ihre Theaterstücke selbst erarbeitet“, erklärte Doris Brüning-Coordes, die zusammen mit Ingrid Eilert die drei Gruppen leitet.

Es wurden Ideen gesammelt, ein eigenes Skript entworfen und ein gut 20-minütiges Stück erarbeitet. „In der Eigenarbeit der Jugendlichen spiegeln sich typische Elemente der Altersgruppe wider“, so Brüning-Coordes. Beziehungskonflikte waren in den drei Stücken ebenso Thema wie das Verhältnis von Eltern zu ihren Kindern oder auch die persönliche Veränderung von eigentlich unscheinbaren Personen, die unerwartete Dinge tun.

„Aus der Kurzgeschichte heraus haben wir für uns eine Geschichte weiterentwickelt“, beschrieb Fynn Deeken das weitere Vorgehen in seiner Gruppe. „Jeder brachte seine Gedanken ein, es wurden verschiedene Elemente zusammengestellt, bis das Stück stand“, fuhr der Schüler aus Ekern weiter fort. Trotz der intensiven Arbeit hatten alle Spaß daran. Das kam in den drei Darstellungen immer wieder zum Ausdruck. Neben den nachdenklichen Sequenzen gab es auch humorvolle Stellen, die das breite und abwechslungsreiche Spiel der Schüler unterstrichen.

Während für Fynn Deeken der Auftritt am Freitagabend in der Aula in Edewecht der erste auf einer Bühne war, verfügte Lea Kapscha aus Bad Zwischenahn bereits über mehrjährige Erfahrungen im Theaterspiel. Sie gehörte dem Kurs an, der jeweils am Donnerstag durchgeführt wurde, wegen vieler Feiertage und anderer schulischer Veranstaltungen an diesen Tagen aber relativ wenig proben konnte. „Wir hatten wenig Zeit, haben alles aber gut hinbekommen“, war sie mit ihrer Leistung und denen der anderen insgesamt sehr zufrieden.

Die Idee, ein Grundthema vorzugeben und das von den teilnehmenden Gruppen unterschiedlich bearbeiten zu lassen, fand bereits zum dritten Mal statt. Für ihre unterschiedlichen Darstellungen und ihres Theaterspiels erhielten die insgesamt über 40 Darsteller vom begeisterten Publikum viel Applaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.