• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Handwerk: Selbstbewusst in den Beruf

02.09.2017

Bad Zwischenahn /Ammerland Die beiden besten Junggesellen der Kreishandwerkerschaft Ammerland sind Jonas Tesch (Maurer, Firma Tesch, Petersfehn) aus Edewecht und Janis Frers (Feinwerkmechaniker, Firma AMF-Bruns, Apen) aus Westerstede. Sie wurden für ihre Prüfung mit den Noten 1 und 2 (Tesch) beziehungsweise 1 und 1 (Frers) am Donnerstagabend bei der Abschlussfeier in der Bad Zwischenahner Wandelhalle besonders ausgezeichnet. Insgesamt hatten im Sommer 2017 124 Lehrlinge an den Gesellenprüfungen teilgenommen, 104 haben diese Prüfung bestanden. Eine Erfolgsquote von 83,87 Prozent sei ein hervorragender Wert, betonte Kreishandwerksmeister Gerold Kahle.

94 junge Leute nahmen ihre Zeugnisse am Donnerstag entgegen, begleitet und beglückwünscht von ihren Familien und vielen Vertretern der Ausbildungsbetriebe und der Berufsbildenden Schulen. Neben dem stellvertretenden Landrat Heino Hots waren auch Vertreter aus allen Ammerländer Gemeinden nach Bad Zwischenahn gekommen, um zu gratulieren.

Nicht nur Tesch und Frers, alle Absolventen stünden für die Vielfältigkeit und Leistungsfähigkeit des Handwerks von heute und morgen, betonte Kahle. Das Handwerk vermittele neben viel Fachwissen auch besondere Tugenden, davon ist Festredner Thomas Kossendey, Präsident der Oldenburgischen Landschaft überzeugt. Soziale Fähigkeiten wie Kollegialität, Kameradschaft und Verlässlichkeit hätten hier einen besonders hohen Stellenwert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit ihrer Berufswahl hätten die Absolventen einem Trend entgegengewirkt – immer mehr junge Menschen entschieden sich schließlich für ein Studium. Er wünsche jedem Akademiker eine ausgefüllte Zukunft, so Kossendey. Er hoffe aber auch, dass diese jungen Akademiker später die Handwerker finden, die ihre Häuser bauen, Brötchen backen und Heizungen installieren. In wichtigen Bereichen wie dem Klimaschutz und der gesunden Ernährung spiele das Handwerk eine entscheidende Rolle, so Kossendey.

Die Absolventen hätten deshalb jedes Recht, selbstbewusst zu sein. Sie sollten allerdings nicht vergessen, dass die Gesellenprüfung nur einen wichtigen Zwischenschritt darstelle. Wer sich auf dem Erlernten ausruhe, werde auf Dauer als Handwerker nicht erfolgreich sein.

Auch Heino Hots gratulierte und dankte wie Kossendey Lehrern, Eltern und den Ausbildern in den Betrieben. Die Jung-Gesellen und Gesellinnen rief er auf, sich nicht nur im Beruf einzubringen, sondern überall in der Gesellschaft, in der Politik, der Kirche im Sport und im Berufsstand.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.