• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

32 Bücher in acht Wochen

06.09.2018

Bad Zwischenahn Nach acht heißen Lesewochen hat die „bibiliothek am meer“ den Julius-Club 2018 mit mit 47 Lesediplomen beendet. Wie 50 andere Bibliotheken in Niedersachsen nahm auch die „bibliothek am meer“ in diesen Sommer wieder am Julius-Club teil.

Der Julius-Club, abgeleitet von „Jugend liest und schreibt“ ist ein Projekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen und richtet sich an Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren. Neben der Lesekompetenz sollen auch Ausdrucksfähigkeit und Textverständnis gestärkt werden.

47 Kinder und Jugendliche konnten die Grundaufgabe des Julius-Clubs, in acht Projektwochen mindestens zwei Bücher aus einem ausgewählten Bestand zu lesen und zu bewerten, bewältigen. 13 Kinder erhielten dafür das Julius-Diplom und 34 weitere Kinder erhielten sogar das Vielleser-Diplom, denn sie hatten fünf und mehr Bücher gelesen und bewertet. Die diesjährige Bestleistung lag bei 32 Büchern.

Die Abschlussdiplome überreichte der stellvertretende Bürgermeister Henning Dierks kürzlich zusammen mit Präsenten für die Kinder während einer Abschlussveranstaltung in der Bibliothek.

Dierks lobte alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen für Ihre Leseleistung und war begeistert, dass im Julius-Club 2018 insgesamt 330 Bücher gelesen und bewertet wurden. Die große Hitze in diesen Sommerferien lud zwar überwiegend zum Abkühlen in den Badepark ein, aber offensichtlich war gemütliches Lesen an einem schattigen Platz genauso attraktiv. Und falls ein Buch wegen der großen Hitze nicht gelesen werden konnte, kann man sich alle Julius-Club-Titel ab sofort in der ‚bibliothek am meer‘ ausleihen.

Christian Quapp
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Weitere Nachrichten:

Bibliothek

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.