• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Wie viel Zucker ist eigentlich im Eistee?

01.03.2019

Bad Zwischenahn /Ocholt Gesunde Ernährung ist wichtig, dass wissen auch die Schüler der BBS Ammerland und wollen deshalb Grundschüler der Grundschule Ocholt darüber aufklären.

„Uns ist aufgefallen, dass Kinder immer dicker werden“, sagt Jule Niederstraßer. „Wir haben uns dann darüber schlau gemacht und uns entschieden dieses Thema zu behandeln.“

Die 18-Jährige ist eine von 19 Schülern, die bei den BBS das Profil-Fach Gesundheit und Pflege gewählt haben. Eines der Fächer ist das Fach Praxis: „In der Theorie haben wir alles über Anatomie gelernt. In der Praxis geht es mehr um die Wissenschaft“, sagt Niederstraßer.

Das Hauptthema der Schüler ist das Metabolische Syndrom. „Es ist eine Kombination aus vier Symptomen“, weiß die 18-Jährige, „Übergewicht, Diabetes, erhöhte Blutfettwerte und Bluthochdruck“. Niederstraßer hat sich, gemeinsam mit fünf anderen Schülern für das Thema Übergewicht entschieden.

Nachdem die Gruppe ein Konzept aufgestellt hatte, fragten sie die Schulleitung der Grundschule Ocholt, ob sie ihr Thema in einer der vierten Klassen durchnehmen können. Die Schule erteilte die Erlaubnis. Am kommenden Mittwoch, 6. März, läuft die Stunde. Bis dahin wird noch an dem Konzept gefeilt.

„Wir werden uns und die Klasse aufteilen. Die einen werden in der Turnhalle sportliche Spiele machen und die anderen in der Klasse ein paar Spiele spielen“, sagt die 18-Jährige. Eines der Spiele wird sein, dass die Kinder Tafeln mit Eistee, Ketchup und Wasser gezeigt bekommen und raten sollen, wie viel Zucker da drin ist. „Es wird auch ein Gewinnspiel geben“, sagt Niederstraßer. „Wir haben ein Feld, wie das Spiel Mensch ärgere die nicht. Die Kinder spielen dann in Fünfergruppen gegeneinander.“ Jedes mal, wenn gewürfelt wird, müssen die Kinder eine Frage beantworten. Liegen sie richtig, dürfen sie die gewürfelte Zahl weitergehen. „Es sind Fragen wie „Was macht zum Frühstück satt?“, sagt Niederstraßer. Zu gewinnen gibt es insgesamt zehn Freikarten für das Hössenbad in Westerstede. Die Karten wurden vom Bad gespendet.

Zum Abschluss wird es ein großes gesundes Frühstück für die Grundschüler geben. Die Lebensmittel wurden vom Edeka in Ocholt gespendet.

Im Juni muss die Gruppe ihre Ergebnisse präsentieren. Ihr Ziel ist klar: „Wir wollen den Kindern etwas beibringen, so dass sie sich vielleicht auch selbst mit dem Thema auseinandersetzen“, so Niederstraßer.

Soeke Heykes Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.