• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Wunschbaum: Glücksbringer können die Bescherung retten

17.12.2018

Bad Zwischenahn Bis zur letzten Minute haben die Frauen vom Verein Glücksbringer am Meer Päckchen und Pakete gepackt, aber dann war es geschafft. Rund 380 Geschenke waren auf den Tischen in der Grundschule Rostrup verteilt und warteten darauf, Punkt 16 Uhr von Kindern und Familien abgeholt zu werden.

Dabei war es in diesem Jahr alles andere als sicher gewesen, dass bei der Wunschbaum-Aktion alles gut geht. Am vergangenen Mittwoch hatten die „Glücksbringer“ Alarm geschlagen: 34 Karten mit Wünschen waren zwar vom Wunschbaum in der Bibliothek am Meer „gepflückt“ worden, die Geschenke waren dort aber nicht mehr angekommen. „Leider sind sie auch nach dem Bericht in der NWZ nicht mehr abgegeben worden“, sagt Tanja Pfeiffer-Pahmeier. „Wir haben es aber geschafft, alle Geschenke noch zu besorgen.“

Das hat nur funktioniert, weil die Glücksbringer nicht einfach nur dafür sorgen, dass der Baum in der Bibliothek aufgestellt wird. Die Gemeindeverwaltung schreibt für die Wunschbaumaktion zunächst die finanziell nicht so gut ausgestatteten Familien an. Die Karten mit den Wünschen der Kinder landen dann beim Verein. Alle Wünsche werden in einer Liste festgehalten – so bleibt am Ende der Überblick, ob alle Geschenke auch angekommen sind. Einzelne Geschenke sind auch in den Vorjahren mal nicht in der Bibliothek abgegeben worden, so viele wie in diesem Jahr waren es aber noch nie. Die Vermutung bleibt, dass jemand die Aktion sabotieren wollte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Ende war sie aber dennoch ein Erfolg, fanden die Frauen. Nicht nur, weil alle Kinder ein Geschenk bekommen haben, sondern auch, weil sich nach dem NWZ-Bericht viele Menschen bei den Glücksbringern gemeldet und kurzfristig Hilfe angeboten haben. „Viele haben Geld gespendet“, sagte Ilka Lipskoch. „Und das hat uns sehr geholfen, die fehlenden Geschenke noch zu besorgen.“

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.