• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Besuch: Baum der Freundschaft gepflanzt

17.07.2017

Bad Zwischenahn Seit über 30 Jahren pflegen Bad Zwischenahn und die Stadt Centerville im amerikanischen Bundesstaat Ohio eine Partnerschaft. Zur Festigung der Freundschaft finden Besuche im dreijährigen Rhythmus im Wechsel statt. 20 Freunde aus Centerville waren am Freitag für vier Tage in Bad Zwischenahn. Im Gepäck hatten die Amerikaner einen Laubbaum als Geschenk für die Ammerländer Freunde.

Schon von weitem war die mit farbigen Flatterbändern geschmückte Ohio-Rosskastanie im Kurpark hinter der Mühle zu sehen. Mit einer feierlichen Zeremonie im Beisein zahlreicher Gäste, darunter die amerikanischen Ratsmitglieder John Beals und Joanne Rau sowie Jan-Dieter Osmers, der bereits viermal die Partnerschaft begleitet hat, wurde die Rosskastanie eingepflanzt. Die ehemalige Bürgermeisterin von Centerville, Sally Beals, verlas die Proklamation der Partnerschaft auf Deutsch, während Carolyn Basford, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, für die amerikanischen Freunde die englische Version präsentierte. Unterschrieben war die Urkunde von Brooks Campten, Bürgermeister von Ohio, der nicht mit nach Deutschland gereist war. „Ich fordere alle Bürger beider Städte auf, die wechselseitigen Begegnungen fortzuführen, zu vertiefen und wachsen zu lassen.“

Jochen Finke freute sich über das symbolträchtige Geschenk: „Mit der Ohio-Rosskastanie besiegeln Sie erneut die Partnerschaft“. Der stellvertretende Bürgermeister dankte den Zwischenahner Familien für die Einquartierung der Besucher und Sabine Krüger, die ein buntes und informatives Programm für die vier Tage organisiert hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste aus Ohio blickten bereits voller Vorfreude auf die Früchte des Baumes. So soll eine Kastanie in der Jacken- oder Hosentasche Glück bringen. Symbolisch für eine reife Ernte hatten die Freunde Buckeye-Pralinen mitgebracht – in Anlehnung an das englische Wort für Rosskastanie. Die süßen Leckereien, die in ihrem Aussehen der Rosskastanie ähneln, wurden direkt vor Ort vernascht.

Ein im Rasen eingelassener Stein am Fuße des Baumes mit der Aufschrift „Aesculus glabra – Ohio-Rosskastanie – Geschenk der Partnerstadt Centerville (Ohio) 2017“ erinnert an die festliche Besiegelung der Freundschaft.

An diesem Montag werden die Freunde aus den USA nach dem Frühstück zur Reise durch Deutschland starten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.