• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

AUSLAND: Begeistert vom „American way of Life“

24.01.2009

Die 16-Jährige hat ihr Husbäker Zuhause gegen den Mittleren Westen der USA eingetauscht. Ihr Alltag ist ganz anders als im Ammerland.

Von Doris Grove-Mittwede

Husbäke/Cedar Rapids – Seit einem halben Jahr spricht sie (fast) nur noch ihre Lieblings(fremd-)sprache Englisch und ihre Muttersprache Deutsch kommt ihr schon manchmal seltsam vor: Manon Lausch, 16-jährige Gymnasiastin aus Husbäke, lernt im Mittleren Westen der USA den „American way of life“ (amerikanische Lebensart) kennen. Seit sechs Monaten lebt die Jugendliche schon in Cedar Rapids, einer Stadt, die nach dem nahen Cedar River benannt wurde, etwa so groß wie Oldenburg ist und im Bundesstaat Iowa liegt. Etwa einen Monat, bevor die Ammerländerin ins Linn County kam, gab es dort eine Flutkatastrophe. Die Schäden seien immer noch nicht ganz beseitigt, an manchen Häusern könne man noch sehen, dass die Pegelstände zwischen zwei und drei Metern lagen, so Manon.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nette Gastfamilie

Glücklicherweise sei der Bezirk, in dem ihre nette Gastfamilie und sie lebten, nicht betroffen gewesen. Der Gastvater der Husbäkerin entwickelt Flugzeug-Software, ihre Gastmutter arbeitet ehrenamtlich in einer Drogenberatungsstelle und ihr 15-jähriger Gastbruder geht in die 10. Klasse.

„Ich besuche die 12. Klasse (Abschlussklasse) der High School und habe somit die Chance, im Mai 2009 einen richtigen amerikanischen Schulabschluss zu bekommen“, berichtet Manon, die in Deutschland Elfklässlerin wäre. Ihr amerikanischer Alltag sei ein ganz anderer als der zuhause. Von 8.30 bis 15.30 Uhr ginge sie von montags bis freitags zur Schule. Ein Vierteljahr lang habe man jeden Tag den gleichen Stundenplan: Derzeit werde sie in amerikanischer Geschichte, Vorbereitung für das College, Algebra, Französisch und Marketing unterrichtet.

Basketball ein Hobby

Feste Klassen gäbe es nicht, man wechsele von Klassenraum zu Klassenraum, lerne immer mit verschiedenen Leuten und könne die Fächer frei wählen (z.B. im Fach Geschichte amerikanische, europäische oder Welt-Geschichte). Jeden Tag nach dem Unterricht (an sechs Tagen in der Woche) steht für Manon Basketballtraining im Schulteam an, die Spiele finden am Wochenende. Obendrein gehört Manon einem Französisch-Club und einer Model-AG an. Ferner engagiert sich die 16-Jährige im Contest Speech-Team der Schule, deren Mitglieder Rhetorik und Reden halten lernen, was dann benotet wird. Der nächste Speech-Wettbewerb findet in Chicago statt, dort wird Manon über Deutschland berichten.

Als sehr spannend hat die Jugendliche den amerikanischen Wahlkampf erlebt. Jeder habe über die Wahl gesprochen und man habe deutlich merken können, dass viele Menschen einen politischen Wechsel wollten. Ihre Gasteltern seien Mitglieder der Demokratischen Partei und hatten wie viele andere auch Barack Obama-Schilder vor dem Haus. Mit dem neuen Präsidenten verbinde man sehr große Hoffnungen.

Das Einleben in den USA habe sie sich viel schwieriger vorgestellt, so Manon. Die Menschen seien sehr offen und hilfsbereit. Es sei einfach gewesen, Freunde zu finden und in der Schule zurechtzukommen. Sie freue sich sehr, dass sie ein Jahr in den USA leben dürfe, ein Jahr, in dem sie mehr andere Menschen, eine andere Lebensweise und sich selbst erfahre.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.