• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Zisch: Berufsschüler nutzen iPads vielseitig

03.12.2014

Rostrup Die digitale Welt ist schon längst in den Schulen und Klassenzimmern angekommen. Aber eine Klasse an der Berufsbildenden Schule Ammerland in Rostrup hat nun besonders nahen Kontakt zu dieser Sphäre: Bei dem Projekt „ZiSch next generation“ (Zeitung in der Schule – die nächste Generation) ist jeder der 31 Schüler von der Nordwest-Zeitung und der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) mit einem iPad Air ausgestattet worden. Dazu gibt es das ePaper, die digitale Version der NWZ .

Und das iPad kommt in den verschiedensten Fächern zum Einsatz: Von Deutsch, Spanisch und Englisch über Volkswirtschaft bis hin zum Schulfach Recht ist der Tablet-Computer im Einsatz. Drei Schüler verraten, wo das flache Gerät besonders oft verwendet wird.

Die Schüler der ersten Oberstufe des Wirtschaftszugs verfolgen die Berichterstattung der NWZ  genau – und besonderes Augenmerk legen sie dabei natürlich auf die Berichte im Wirtschaftsteil, wie Holger Janßen, ihr Lehrer im Fach Volkswirtschaftslehre (VWL), bereits zu Beginn des Projekts angekündigt hatte.

In diesem Fach präsentieren die Schüler einmal in der Woche die wirtschaftlichen Geschehnisse, die ihnen in den vergangenen Tagen besonders wichtig erschienen. Die Präsentation dazu erstellten sie gleich auf dem iPad, erzählt der 16-jährige Lukas Stratmann.

Zeit dafür haben sie immer montags, denn da gibt es keine Nachrichten aus diesem Ressort, haben sie festgestellt. Dafür gibt es mehr Nachrichten aus dem Sportgeschehen.

Auch im Fach „Recht“ profitieren die Schüler von den flachen Rechnern: Die Jugendlichen nutzen dafür ein spezielles Programm. Diese sogenannte App durchsuche Gesetzestexte wie das Bürgerliche Gesetzbuch und nehme den Schülern so sehr viel Arbeit ab, erzählt Jannes Manßen (16). Dadurch ließe sich sehr viel Zeit einsparen und schneller mit dem Wesentlichen des Textes arbeiten, berichtet der Schüler.

Eine weitere Anwendung findet das iPad im Englisch- und Spanischunterricht: „Wir nutzen es als Wörterbuch“, erzählt die 17-jährige Mareile Drude. Des Weiteren vergleichen die Lehrer mit den Jugendlichen unterschiedliche Online-Lexika und gehen mit ihnen deren Vor- und Nachteile durch. Außerdem erarbeiten sie mit den Schülern, wo sie vertrauenswürdige Seiten finden.

Maximilian Müller Volontär / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.