• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Die Besten aus dem Westen

17.03.2017

Die Besten von 2500 Auszubildenden der Land-, Forst und Hauswirtschaft aus dem Westen Niedersachsens haben sich in dieser Woche an der BBS Ammerland in Rostrup getroffen. 60 Teilnehmer nahmen hier am Gebietsentscheid des niedersächsischen Berufswettbewerbes teil. Weitere 60 Siegerinnen und Sieger der Erstentscheide aus dem Osten Niedersachsens stellten am 16. März beim Gebietsentscheid in Celle ihre Stärken unter Beweis.

Wie schon in der ersten Runde des Wettbewerbs gab es in Rostrup einen theoretischen Teil zum Allgemeinwissen und zu fachspezifischen Fragen. Der größte Teil der Prüfung bestand aber aus praktischen Aufgaben, bei denen die jungen Menschen handwerkliches Geschick, aber auch Köpfchen beweisen mussten. Bei der Siegerehrung waren als Ehrengäste Ammerlands Kreislandwirt Manfred Gerken, Inge Hayen von den Landfrauen, Thore Carstens als Vertreter der Niedersächsischen Landjugend und Jan-Gerd Ahlers von der Land & Forst vor Ort.

Für den Landesentscheid am 31. März und 1. April haben sich qualifiziert: Lars Ruschmeyer aus Horstedt, Moritz Merhof aus Bohmte, Henry Robbert aus Hoogstede, Gordon Gerrit Stegink aus Kleinringe, Hendrik Niemann aus Haselünne-Dörgen, Thore Cordes aus Wesel, Johannes Rolink aus Engden, Henrik Wilken aus Haren, Vivien Heidemann aus Zetel, Christoph Mönch aus Engden, Temmo Poppen aus Ihlow und Nils Oltmann aus Westerholt

Mit rund 80 000 Euro unterstützt die Oldenburgische Landesbank OLB verschiedene Projekte im Ammerland. Über diese Projekte berichteten die geförderten Organisationen jetzt bei einem Treffen in Bad Zwischenahn. Dazu gehörten die internationalen Rasteder Musiktage, der Park der Gärten, das Oratorium „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel bei der Ev-luth. Kirchengemeinde Bad Zwischenahn, das Neujahrskonzert des Kunst- und Kulturkreises Rastede und die Theateraufführung „Wir lieben und wissen nichts“ (KulturGenuss - Die Vortragsvereinigung Westerstede). Christian Wandscher vom Park der Gärten kündigte für dieses Jahr wieder ein attraktives Veranstaltungsprogramm an. Torsten Wilters, Geschäftsführer Rasteder Musiktage, berichtete über die erfolgreiche Veranstaltung: „Drei Tage tolles Programm, mit Disco, Konzert, Wertungsspielen, einem riesen Höhenfeuerwerk und verschiedenen Attraktionen auf dem Festplatz begeistern nicht nur die Musiker, sondern auch die Zuschauer.“

Diverse Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung des TuS Ekern auf der Tagesordnung. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Jan Harms (abwesend), Kai Martens, Christian Staaßen, Anke Wille und Brenda Rieke geehrt. Sie erhielten die silberne Ehrennadel und eine Urkunde, überreicht durch den 1. Vorsitzenden Detlef Schwitters.

Eine neue Turnwartin wurde an diesem Abend gesucht und gefunden. Angelika Wessels übergab das Amt an Anke Wille. Auch ein neuer Kassenwart wurde an diesem Abend gewählt. Ingrid Meints wurde aus dem Amt verabschiedet und ihr Nachfolger Harald Kemper willkommen geheißen. Einen 2. Vorsitzenden konnte der Verein an diesem Abend nicht finden. Das Amt von Stefan Schröder bleibt für den Moment vakant. Wie mittlerweile schon Tradition, wurden der Sportler und die Sportlerin des Jahres während der Veranstaltung gewählt. Sportlerin des Jahres wurde Helga Schröder und Sportler des Jahres Olaf Hobbiebrunken.

Hauptversammlung hatte auch der TV Elmendorf. Hier standen die Wahlen im Vorstand sowie die Verabschiedung des Jugendleiters Jürgen Sieger im Vordergrund. Die 2. Vorsitzende Maike Warneke, Kassenwart Hergen Fricke und Sozialwart Stefan Holling wurden einstimmig in Ihren Ämtern bestätigt. Der Vorsitzende Olaf Reitemeyer bedankte sich auch ausdrücklich bei seinen Vorstandskollegen für deren Arbeit.

Das Amt des scheidenden Jugendleiters Jürgen Sieger konnte nicht besetzt werden. Fußballwart Volker Fredehorst wird bis auf weiteres die Aufgabe mit wahrnehmen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.