• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Verabschiedung: Diese Hände bleiben ewig in Erinnerung

21.07.2012

LEUCHTENBURG Der Abschied fiel allen schwer: Am Freitag hatte Robert Wrobel seinen letzten Arbeitstag als Schulleiter in Leuchtenburg. Nach den Sommerferien wird er Leiter der Grundschule Loy (NWZ  berichtete).

Es war eine bewegende Feierstunde, an deren Ende so manche Träne floss. Als Wrobel von den Schülern ein großes Bild überreicht bekam, auf dem sich alle Mädchen und Jungen mit ihrem Namen und einem Handabdruck verewigt hatten, fehlten dem scheidenden Schulleiter die Worte: „Ich bin sprachlos“, sagte er nur.

Vor ziemlich genau einem Jahr war Wrobel nach Leuchtenburg gekommen. Bei seiner Amtseinführung hatte er noch augenzwinkernd gesagt: „Heute werde ich auf den Thron gesetzt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1978 war er aus Köln als junger Lehrer an die Kooperative Gesamtschule Rastede gekommen. Als er Ende 40 war, wechselte er als Konrektor an die Grundschule Wiefelstede. Dann wurde er Schulleiter in Leuchtenburg und hatte sich dort wohl auf eine längere Dienstzeit eingestellt.

Regierungsschuldirektor Manfred Janßen hatte bei der Amtseinführung vor einem Jahr noch versichert: „Sie haben’s gut erwischt mit Leuchtenburg.“ Doch dann kam alles anders.

Die Landesschulbehörde versetzte Wrobel nach Loy. Die dortige Schulleiterstelle war seit fast zwei Jahren unbesetzt. Der ebenfalls in dieser Woche verabschiedete Leiter der Grundschule Kleibrok, Henning Albrecht, hatte das Amt kommissarisch ausgeübt. Nach den Sommerferien wird nun Wrobel die Aufgaben übernehmen. Die Stelle in Leuchtenburg soll derweil neu ausgeschrieben werden.

„Die Grundschule Loy darf sich auf einen engagierten und motivierten Schulleiter freuen“, sagte Lehrerin Heidi Bunk zu Beginn der Feierstunde in Leuchtenburg, bei der es eigentlich gar nichts zu feiern gab. „Wir müssen heute unseren Schulleiter verabschieden. Das ist kein schöner Anlass. Er ist versetzt worden, das hat er nicht gewollt. Deshalb ist das ein trauriger Moment“, sagte Heidi Bunk und betonte, dass Wrobel viel bewegt habe an der Schule.

Wrobel bedankte sich für das schöne Jahr in Leuchtenburg. Er sei gerne an der Schule gewesen und gehe mit einer Träne im Auge, sagte er und fügte an: „Schulleitung und Unterricht kann ich gut. Im Verabschieden bin ich schlecht. Da könnt ihr mir eine Sechs geben.“

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/tv

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.