• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Da steckt Spaß in der Tonne

20.11.2018

Edewecht Jubel, Trubel, Heiterkeit herrschte am Montagvormittag in der Sporthalle der Edewechter Grundschule, als Nationalmannschafts-Turner Andreas Toba eine Tonne voller Sport- und Spielgeräten an Drittklässler übergab und die Mädchen und Jungen aufforderte, die Geschenke gleich auszuprobieren. Der Sportler ist Botschafter der Aktion „fit4future“ (Fit für die Zukunft), einer Initiative der Cleven-Stiftung und der Krankenkasse DAK Gesundheit.

Die Edewechter Bildungseinrichtung gehört zu den 13 Grund- und Förderschulen, die in diesem Jahr in Niedersachsen solche fit4future-Tonnen erhalten. 62 niedersächsische Bildungseinrichtungen haben eine solche Tonne mit Sport- und Spielgeräten, die im Unterricht und in den Pausen genutzt werden sollen, bereits vergangenes Jahr bekommen, bundesweit erreichte fit4future nach eigenen Angaben seit Sommer dieses Jahres 2000 Schulen.

Neben Kunstturner Andreas Toba, Olympiateilnehmer von Rio und deutscher Mehrkampfmeister im Kunstturnen, nahm auch der stellvertretende Edewechter Bürgermeister Dr. Hans Fittje, Dirk Vennekold, Leiter der DAK-Landesvertretung Niedersachsen, und Malte Heinemann, Geschäftsführer der Cleven-Stiftung, an dem Termin in Edewecht teil.

Ziel der Initiative fit4future sei es, durch mehr Bewegung sowie durch gesunde Ernährung, konzentriertes Lernen und Stressbewältigung, die Gesundheit von Schülern zu stärken. Und so gab es nicht nur die Tonne mit den Sport.- und Spielgeräten. Drei Jahre lang wird die Grundschule Edewecht professionell bei der Umsetzung von Angeboten in den Bereichen Bewegung, Ernährung und geistiger Fitness begleitet und unterstützt. Dazu gehören Workshops für Lehrer, Aktionstage für Schüler und Eltern und eine Vielzahl von Materialien, die Lust auf eine gesunde Lebensweise machen. Die Teilnahme ist für die Schulen kostenlos.

In den Grußworten der Offiziellen wurde betont, dass es wichtig sei, Fitness und Gesundheit von Klein auf zu fördern. Wo könne man das besser als da, wo viele Kinder viel Zeit verbrächten – in der Schule. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Kinder lieber am Computer säßen bzw. sich auf das Handy konzentrierten, seien es wichtiger denn je, sie für einen gesunden Lebensstil zu begeistern.

Voller Freude probierten die Drittklässler den Inhalt der Tonne aus. Stelzen, Hula-Hoop-Reifen, Seile, verschiedene Bälle, Diabolos und manches mehr wurden getestet. So berichtete Erik (8) mit hochrotem Kopf, dass viele der Geräte im bereits bestehenden und in Selbstverwaltung organisierten schulischen Spielehaus noch nicht vorhanden seien. Christo (8) empfand Spaß beim Jonglieren mit bunten Tüchern, mit denen er parallel auch über die aufgebauten Hürden sprang.

Luisa (8) sprach von tollen Sachen, die in der Tonne verborgen waren. Besonders die Geräte zur Gleichgewichtsschulung und zum Balancieren erregten ihre Aufmerksamkeit, bevor sie sich als Meisterin im Hula Hoop auszeichnen konnte.

Dann schlug die Stunde des Kunstturners Andreas Toba, der zur Freude der Kinder einen Handstand drückte, um anschließend aus dem Stand einen gehockten Salto rückwärts zu springen.

Mit einem donnernden „Die Grundschule Edewecht sagt Danke“ endete die Veranstaltung.

Schulleiter Christian Pagels hofft, dass die Materialien dazu beitragen werden, den Ruf der Grundschule als „bewegte Schule“ mit „bewegter Pause“ weiter zu stärken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.