• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Ein Tyrannosaurus Rex zu Besuch in Edewecht

21.05.2016

Edewecht Kreativer Umgang mit der Zeitung wird in der Klasse 11G der Astrid-Lindgren Schule, einem sonderpädagogischen Förderzentrum in Edewecht gelebt. Seit Mitte Februar beschäftigen sich die Schüler auf vielfältige Weise mit dem Informationsmedium und haben dabei eine Menge gelernt.

Die Klasse nimmt an dem Programm „Lesen und Schreiben verbindet“ teil. Es handelt sich dabei um eine Zusammenarbeit mit der Nordwest-Zeitung, dem Bezirksverband Oldenburg (BVO) und dem Aachener Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP).

Im Rahmen des Programmes erhält die Klasse jeden Tag die aktuelle Ausgabe der NWZ . Derzeit sind die Schüler dabei, ein Memoryspiel aus Zeitungsbildern anzufertigen. „Diese Arbeit ist perfekt, um auf die verschiedenen Leistungsstärken der Schüler einzugehen“, berichtet Klassenlehrerin Aletta Stuber. „Während einige Schüler Schwierigkeiten mit dem Lesen haben, sind andere nicht so gut, wenn motorische Fähigkeiten gefragt sind“, erklärt sie. Die Schüler würden sich dann gegenseitig helfen.

„Zu Beginn des Projektes haben wir uns mit den Überschriften beschäftigt“, sagt Stuber. Die Schüler hätten so gelernt, sich über Bilder und Überschriften die für sie interessanten Texte zum Lesen auszusuchen.

Für ihr Memoryspiel haben die Schüler dann Motive verwendet, die zu genau diesen Artikeln gehören. Oft sind es Bilder von Tieren, Sportereignissen oder bekannten Personen. „Über viele Motive, wie Angela Merkel und Barack Obama, haben wir uns dann auch näher informiert“, berichtet Stuber.

Einen Schritt weiter gegangen ist Lisa. Sie hat mit dem Bild eines Tyrannosaurus Rex, das sie aus der Zeitung ausgeschnitten hat, gearbeitet. „Ich habe mir eine neue Überschrift ausgedacht und dann einen Artikel dazu geschrieben“, berichtet die 18-Jährige. Inhaltlich geht es um Edewechter Wissenschaftler, die mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit reisen. Mit dieser gelangt aber auch ein Tyrannosaurus Rex nach Edewecht und sorgt für viel Verwirrung und Gefahr.

Die Schüler jedenfalls hatten viel Spaß bei der Arbeit mit der Zeitung. „Vorteilhaft ist, dass wir uns selber überlegen konnten, wie wir die Zeitungen im Unterricht nutzen“, erklärt Stuber. So hätten sich die Schüler ihren eigenen Zugang zum Medium geschaffen und mit viel Freude und Engagement gearbeitet.


Ein Spezial im Internet unter:   www.nwzonline.de/lesen-und-schreiben 
Wolfgang Alexander Meyer
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2115

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.