• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Einsatz auf vielen Ebenen

11.06.2016

Ein Feuerwerk von musikalischen und tänzerischen Darbietungen boten nach Angaben von Schulleiter Dr. Arend Lüschen Schüler der Astrid-Lindgren-Schule(ALS) Edewecht bei der Schuljahresabschlussfeier. Über 90 Minuten trugen Gruppen Lieder vor, begeisterten mit szenischem Spiel und führten Tänze auf. Doch nicht nur Kinder und Jugendliche, auch Lehrkräfte begeisterten mit Darbietungen. Sie führten einen Sketch auf und verabschiedeten ihre langjährige Kollegin Gunda Friedritz, die in den Ruhestand wechselt, mit einem eigens getexteten Lied.

Für die Schüler ist die Schuljahresabschlussfeier eine herausragende Veranstaltung im Schulalltag. Hier haben sie die Möglichkeit, dem Publikum vorzuführen, was sie erarbeitet haben. Den anderen Schülern und Lehrern ihr Können zu demonstrieren, sei es beim Tanz, Gesang oder beim Spielen der Instrumente, machte sichtlich Spaß.

Schulleiter Lüschen machte deutlich, dass das Schulleben an der Förderschule auch durch die Schüler sehr vielseitig sei. Im vergangenen Schuljahr gehörten dazu zwei Arbeitsgemeinschaften, in denen das Thema „Flüchtlinge“ aufgearbeitet wurde. Die jüngste Projektwoche stand unter dem Motto „Schau hin – Misch dich ein“. Außerdem beteiligte man sich an Sportturnieren. Beim 4. Niedersächsischen Schulgartentag engagierten sich die Schüler ebenso wie bei der nachhaltigen Verbesserung der Schulwelt. Die Schülerfirma „Raspelbande“ war auf dem Edewechter Weihnachtsmarkt vertreten, zwei Klassen nahmen am NWZ -Projekt „Lesen und Schreiben verbindet“ teil und beim Frühjahrsputz in Edewecht wurde Müll gesammelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einem Lied verabschiedeten sich auch einige Zehntklässler von ihren Mitschülern. Die folgenden Schüler verlassen die ALS mit einem Hauptschulabschluss, einem Abschlusszeugnis der Förderschule und mit einem Abgangszeugnis: Tom Alexander Becker, Sebastian Fennen, Niklas Goers, André Hampel, Lea-Sophie Leue, Nico-Pascal leue, Janes Menkens, Tobias Röben, Nico Sandstede, Janis Seltier, Sabrina Wemken, Darwin Wieting, Jennifer Nover, Jil Sander, Anna Kieler, Christina Peters, Sabrina Timm, Till-Henning Weise, Jaqueline Fehnle, Mirko Ferdinand, Michaela Fricken, Tobias Hömmen, Dominik Kruse, Mario Wordtmann.

Eine stolze Summe haben die Schüler der Oberschule (OBS) in Edewecht „erlaufen“: 3218,90 Euro kamen beim Sponsorenlauf zusammen. Insgesamt absolvierten die Jugendlichen 3906,6 Kilometer. Wieder geht ein Teil des Geldes (804,73 Euro) an die Initiative „Kinder Raising Voices“, die Kinder in Uganda fördert. Das Geld nahm OBS-Lehrerin Uta Rohde entgegen. Weitere 804,73 Euro erhält das Tierheim Oldenburg. „Wir haben eine Umfrage unter den Schülern gemacht, die Organisationen nennen sollten, denen wir spenden können“, so Henning Pickert, Didaktischer Leiter an der Oberschule. Mit seinem Kollegen Malte Ranft organisierte er den Lauf. Johanna Imken vom Tierheim nahm den Scheck entgegen. 1609,44 Euro bleiben an die Oberschule. Das Geld nahmen Marie Weber und Lea-Sophie Kowalewski von der Schülervertretung entgegen.

Für außerordentliches Engagement wurde Lukas Roßkamp gewürdigt. Der 17-Jährige durfte sich nun an der Wall of Fame der Oberschule verewigen. Lukas ist Schülersprecher und bringt sich besonders bei Musikveranstaltungen ein, hieß es.

Zudem wurde der Austausch mit Schülern aus Polen und Frankreich mit einem Sportfest abgeschlossen. 135 Schüler waren daran beteiligt; darunter 22 Polen und 47 Franzosen. Begleitet wurde der Austausch von Uta Rohde und Birgit Wilmes. Rund eine Woche waren die Schüler im Ammerland, besuchten Firmen mit internationalen Kontakten und fuhren nach Hamburg. Beim Sportfest ging es weniger um Leistung, sondern darum, miteinander in Kontakt zu kommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.