• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Friedens-AG macht Schule bekannt

28.12.2006

RASTEDE

Die „dritte Generation“ engagiert sich. Die AG erwartet wieder einen prominenten Gast. RASTEDE/WM - Die Arbeitsgemeinschaft „Für den Frieden“ an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) hat ihre Aktionen jetzt in einem bundesweit erscheinenden Informationsblatt der „Aktion Courage“ verbreitet. Miriam Kropp und Ronja Oltmanns waren Mitglieder der Redaktion für die jüngste Ausgabe „Q-rage“ der Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, der auch die KGS angehört.

Die Schülerinnen weisen auf verschiedene Aktivitäten hin. Paul Spiegel, damals Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland, war vor seinem Tod noch zu Gast in der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in Rastede, Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrates der Sinti und Roma, hat vor Rasteder Schülern gesprochen, ebenso Shimon Stein, der israelische Botschafter in Deutschland.

Nächster Redner wird im Dezember nächsten Jahres Bernhard Docke sein, Anwalt von Murat Karnaz, „der Jahre zu Unrecht in Guantanamo gefangen gehalten wurde“.

Die Friedens-AG erklärt weiter, dass Mitglieder der „Gründer-Generation“ nach wie vor aktiv seien und jetzt die dritte Generation neu dazustoße.

In dem Mitteilungsblatt werden die KGS Rastede und die Gesamtschule Nord in Bremen verglichen – dort hängen alle Aktivitäten an einer Lehrerin, „neue interessierte Mitschüler finden sich kaum“, hieß es.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.