• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Partei wird bundesweit beobachtet
AfD ist für Verfassungsschutz rechtsextremistischer Verdachtsfall

NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Klassentreffen: Frühere Gymnasiasten haben Streiche nicht vergessen

25.06.2014

Bad Zwischenahn Wiedersehen am Zwischenahner Meer: Von den 113 Abiturienten des Jahrgangs 1984 des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht (GZE) waren immerhin 53 gekommen. Und in der alten Schule begann das Wiedersehen am Nachmittag auch. Konrektor Theo Glasmeyer führte die früheren Schüler durch die für sie teilweise neuen Räume.

„Es war erstaunlich: Jeder wusste sofort Schulanekdoten, die zu bestimmten Räumen passten“, berichtet Heike Kruse, die das Treffen mitorganisiert hatte. So wurden etwa Erinnerungen wach an mit Wasser gefüllte Luftballons, die aus den Fenstern der Klassenzimmer im ersten Stock geworfen wurden. Besonders beeindruckt waren die ehemaligen Schüler vom digitalen Vertretungskalender: „Wie auf dem Bahnhof“, entfuhr es einem. „Ein Eindruck von mir: Schülern werden heute viel mehr Angebote des gesellschaftlichen Engagements gemacht, aber sie werden auch stärker kontrolliert und betreut“, so Kruse. „Überall Telefonnummern für etwaige Notfälle, ein Zutritt-unerwünscht-Schild an der Eingangstür. Wir sind damals einfach zur Schule gegangen.“

Abends wurden die Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit im Strandcafé lebendig. Die weiteste Anreise hatten zwei Mitschülerinnen aus München und Marzling in Bayern. Ehemalige Mitschüler, die jetzt in Montreal und Amsterdam leben, konnten hingegen nicht kommen. Kiel, Hattingen, Hannover, Worms, Greifswald, Ratingen, Puttlingen im Saarland, Düsseldorf, Bremen und Hamburg waren aber vertreten. In fünf Jahren soll es das nächste Wiedersehen in Bad Zwischenahn geben,

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.