• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Karate: Gabriele Lava mit Bestnoten

20.11.2010

ZWISCHENAHN An der Deutschen All-Style-Karate -Meisterschaft in Oldenburg waren unter den rund 400 Teilnehmern auch Aktive vom Tora Bad Zwischenahn vertreten.

Die Toraner machten sich mit ihrem Cheftrainer, Sensei Jörg Knust, und einer Gruppe Kämpfer auf den Weg. Sie vertraten mit Ihren Karatekas, Kickboxern und Kobudokas erfolgreich den Kurort. Für Tora starteten Michel Wortmann, Kader Bulut, Joachim Rippen, Koder Koder, Yurek Kuper, Carsten Metz, Sarah Poethe, Patrick Baumann, Gabriele Lava, Neele Ahrhelger, Caitlyn Pele und Daniel Häuser. Überraschend wurde Gabriele Lava deutscher Meister im Kata. Mit Traumnoten überragte er das gesamte Teilnehmerfeld.

Daniel Häuser, der bereits früher öfter deutscher Juniorenmeister im Karate war, kämpfte sich in der Kata auf einen dritten Platz vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Kickboxer Michael Wortmann, der bereits internationaler deutsche Vizemeister war, errang in seiner Gewichtsklasse erneut die deutsche Vizemeisterschaft.

Sarah Poethe kämpfte in Ihrer Klasse gegen ein starkes Teilnehmerfeld. Der Kampf um den dritten Platz ließ die Halle förmlich erbeben. Erst in der dritten Verlängerung gelang ihr der entscheidende Schlag gegen ihre Kontrahentin. Sie holte damit Bronze. Undankbar ging es für Carsten Metz in den Waffenkata- Formen aus. Hier belegte er den vierten Platz.

Catheen Pele kam in der Kata bis in die Finalrunde. Leider patzte sie im entscheidenden Moment, was dann den fünften Platz bedeutete. Fünfte Plätze gab es ebenfalls für Kader Bulut, Patrick Baumann und Koder Koder.

Es war ein wirklich gelungener Tag für die Kampfkunst in Oldenburg. Für die Zwischenahner verliefen die Wettkämpfe erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.