• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Auszeichnung: Gesundheit von Pflegekräften stärken

24.01.2015

Rastede Wer in der Altenpflege tätig ist, weiß, dass diese Arbeit mit einer erheblichen körperlichen und psychischen Belastung einhergeht. „Die Beschäftigten sind häufiger und länger krank als die Beschäftigten in anderen Branchen“, sagt Uwe Lengert, Vertriebsleiter bei der Gesundheitskasse AOK. Ziel müsse es deshalb sein, die Belastungssituation der in der Pflege Beschäftigten systematisch und nachhaltig zu verbessern, ergänzt AOK-Beraterin Christina Frangenberg.

Seit zwei Jahren wird daran in der AWo-Altenwohnanlage in Rastede gearbeitet. Um die Gesundheit der Beschäftigten zu stärken, wird in der Einrichtung ein betriebliches Gesundheitsmanagement umgesetzt. Als Beleg für den erfolgreichen Auftakt des Projektes überreichte Lengert am Freitag an Projektleiter Lars Bonk und die Projektkoordinatoren Ute Baumann und Simone Kirchhoff ein entsprechendes Zertifikat.

„Wir haben eine sehr positive Resonanz auf das Projekt“, sagt Bonk, der auch Leiter der Altenwohnanlage ist. In den vergangenen beiden Jahren sei intensiv an der Umsetzung gearbeitet worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Auftakt hatte ein Arbeitsbewältigungscoaching gebildet, bei dem die Mitarbeiter in Einzelinterviews befragt wurden. Es wurde ein Pflegeleitfaden erarbeitet, mit dessen Hilfe verschiedene Arten der Belastung analysiert wurden.

Bei einem Menschenkicker-Turnier war neben der Bewegung auch die Teamfähigkeit der Mitarbeiter gefragt, bei einem EDV-Coaching sollten Mitarbeiter anderen Mitarbeitern helfen, Ängste im Umgang mit dem Computer zu überwinden. Für dieses Jahr ist eine Gesundheitswoche geplant.

Das Projekt läuft insgesamt über vier Jahre. Bonk sagt, dass es wichtig sei, die Meinung der Mitarbeiter zu hören. Deshalb werde im Zuge des Projektes auch an den Organisations- und Kommunikationsstrukturen in der Einrichtung gearbeitet.

AWo-Verbandsgeschäftsführer Thomas Elsner begrüßt das Engagement der AOK. Mit dem landesweiten Programm „Bonas“ (Bonusregelungen für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen) trage die Gesundheitskasse zur Entwicklung einer gesundheitsfördernden Organisation bei.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.