• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

„Hammerharte“ Aufgaben gemeistert

14.06.2014

Metjendorf „Ihr hattet wirklich die schwersten Aufgaben seit Jahren“, begrüßte Irmgard Stolle, Leiterin der Grundschule Metjendorf, die Erst- bis Drittplatzierten bei der diesjährigen Mathe-Olympiade aus den Grundschulen der Gemeinden Wiefelstede und Rastede. Ihr Fazit über den diesjährigen Wettbewerb: „Der war hammerhart.“

Umso mehr lobte die Schulleiterin die Leistung der Dritt- und Viertklässler, die sich in Metjendorf versammelt hatten, um aus den Händen ihrer Schulleiter oder deren Stellvertreter Urkunden und Präsente in Empfang zu nehmen. Und auch denjenigen, die mitgemacht hätten, jedoch nicht unter die ersten drei gekommen seien, sei Lob zu zollen. Auch Zweitklässler hätten sich teilweise an den Aufgaben versucht, sagte die Schulleiterin: „Aber sie mussten angesichts der schwierigen Aufgaben einfach das Handtuch werfen.“

Die Sieger der dritten und vierten Klassen im Einzelnen:

Gemeinde Wiefelstede

Grundschule Metjendorf, dritte Klassen: Pia Kunzmann und Mattis Schick (jeweils dritte Plätze. Vierte Klassen: Leonie Müller, Fabian Bühring, Pia Eckert, Yannick Gallisch, Maya Haß und Lennart Thaden (jeweils dritte Plätze); Zarah Toelstede (zweiter Platz); Felix Kitchenham und Marcel Mehl (jeweils erste Plätze).

Grundschule Wiefelstede, dritte Klassen: Aaron Heinen (dritter Platz); Jannik Pellny, Franziska Schmitz, Kristof Beuche und Sina Luisa Holthusen (jeweils zweite Plätze); Vierte Klassen: Nico Ahlers (erster Platz).

Gemeinde Rastede

Grundschule Feldbreite, dritte Klassen: Elias Anisimov, Divan Oba, Timo Poppinga und Wilm Ritschel (jeweils dritte Plätze); Ole Brötje, Maja Siebmann und Inga Steinberg (jeweils zweite Plätze); Lutz Brötje und Eva Kircher (jeweils erste Plätze). Vierte Klassen: Lourina Oltmanns und Michael Siemens (jeweils dritte Plätze); Johanna Niemeyer (erster Platz).

Grundschule Kleibrok, dritte Klassen: Sina Braukmann, Jule Brockhaus und Jana Hespe (jeweils dritte Plätze); Mico Schürmann (erster Platz). Vierte Klassen: Marit Fisahn (dritter Platz; Mareike Meyer (zweiter Platz).

Grundschule Loy, dritte Klassen: Lena Walther (zweiter Platz); Jolien Wulff und Fabian Pawlowski (jeweils erste Plätze). Vierte Klassen: Kea Amling (dritter Platz).

Grundschule Wahnbek, dritte Klassen: Lynn Mewis, Janke Holewa , Jonas Knüppel, Matilda Besier und Lia Wemken (jeweils dritte Plätze); Ronja Meyer und Mette Höpfner (jeweils zweite Plätze). Vierte Klassen: Mark Schweers, Justus von Häfen und Philip Janßen (jeweils dritte Plätze); Maximilian Schreiber (zweiter Platz).

Tausende Schüler dabei

Die Mathe-Olympiade wird alljährlich vom Mathematischen Institut in Göttingen mit Unterstützung des niedersächsischen Kultusministeriums veranstaltet. Allein an der dritten und letzten Runde des mathematischen Wettbewerbs der Grundschulen – sie fand am 8. Mai statt – nahmen nach Angaben Irmgard Stolles niedersachsenweit etwa 7500 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen teil.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.