• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Kinder helfen Kindern

21.11.2018

Schüler und Eltern der Grundschule Wiefelstede haben sich in diesem Jahr erstmals für die Aktion Weihnachtspäckchenkonvoi „Kinder helfen Kindern“ der Serviceclubs Round Table und Ladies Circle Deutschland engagiert und fleißig Päckchen für Kinder in Bulgarien, Moldawien, Rumänien und der Ukraine gepackt. Dazu aufgerufen hatten der Round Table 103 Ammerland und der Ladies Circle 41 Ammerland. Fast alle Klassen der Grundschule Wiefelstede machten mit bei der Aktion, erklärte Schulleiterin Doris Tapken. Und so lagen am Dienstag 73 Päckchen zum Abtransport bereit. Ansgar Niehoff vom Round Table Ammerland, der die Aktion gemeinsam mit Ehefrau Meike Niehoff vom Ladies Circle Ammerland organisiert, holte die Päckchen am Dienstag in der Schule ab, wobei die Schülerinnen und Schüler vom Lehrerzimmer bis zum Transporter eine lange Schlange bildeten, um die Päckchen jeweils an den nächsten und bis zum Fahrzeug weiterzureichen. Jedes einzelne Päckchen war mit einem Aufkleber versehen, der deutlich machte, für welche Altersgruppe der Inhalt geeignet ist.

Insgesamt 13 Schulen und Kindergärten im Ammerland wurden an diesem Tag angefahren, um dort Päckchen für die Aktion entgegenzunehmen. Mitgemacht hatten auch die Grundschulen Jeddeloh, Aschhausen, Feldbreite in Rastede, Osterscheps, Edewecht, Am Wiesengrund in Bad Zwischenahn, Friedrichsfehn, Wahnbek und Leuchtenburg, die KGS Rastede sowie die Kitas Aschhausen und St. Stephanus in Oldenburg. Unterstützt wurde Niehoff dabei von acht Azubis der BTC AG aus Oldenburg, die sich im Rahmen ihrer jährlichen „sozialen Tage“ für die Aktion engagierten. Der IT-Dienstleister stellte auch fünf Fahrzeuge für die Tour durchs Ammerland zur Verfügung.

Als alle Päckchen an der Sammelstelle angekommen und ausgezählt waren, war klar: 710 Päckchen kamen allein am Dienstag zusammen, 1430 sind es im Ammerland damit bislang insgesamt. Niehoff war zuversichtlich, die Vorjahresmarke von 1688 Päckchen noch erreichen zu können.

Im Edeka-Markt in Wiefelstede werden bereits seit Jahren für den Ambulanten Hospizdienst Ammerland Leergut-Bons gespendet. Direkt neben der Leergut-Annahmestelle hängt eine Spendenbox, die regelmäßig von den Kunden befüllt wird. Aktuell wurde die Box wieder geleert und Marktleiterin Kathrin Lammers konnte Margret Warns, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Ambulanten Hospizdienstes, insgesamt 549,85 Euro übergeben. „Wir freuen uns sehr, die Summe können wir gut gebrauchen“, dankte Margret Warns der Marktleiterin. Die Spenden würden 1 : 1 für die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes eingesetzt.

Der Dienst begleitet schwerstkranke und sterbende Menschen und kommt direkt zu Ihnen nach Hause, in Pflegeeinrichtungen oder auch in Krankenhäuser. Durch Dasein, Mitfühlen, Zuhören, Anteilnahme, Gespräche und Interesse bieten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Entlastung und Ermutigung für die letzte Lebenszeit. Zudem wird in Wiefelstede regelmäßig vom Ambulanten Hospizdienst das Trauer-Café im Rudolf-Bultmann-Haus, Kirchstraße 8, angeboten – so auch wieder am kommenden Freitag, 23. November. Es öffnet an jedem 4. Freitag im Monat jeweils in der Zeit von 15 bis 17 Uhr. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen heißen dort trauernde Menschen, die sich in angenehmer, vertraulicher Atmosphäre mit anderen Betroffenen austauschen möchten, herzlich willkommen.

Wer sich für die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes Ammerland interessiert, der findet unter http://www.hospizdienst-ammerland.de/ weitere Informationen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.