• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Kinder übernachten bald im großen Zelt

21.11.2013

Rastede Beim Herbstmarkt hatten sich die Mitglieder des Rasteder Landfrauenvereins richtig ins Zeug gelegt. Sie haben 33 Bleche Kuchen verkauft. Der Einsatz hatte sich gelohnt: 600 Euro sind zusammengekommen.

Die eigentliche Belohnung für die Frauen im Vorstand aber war das Lachen der Kinder, das sie bei ihrem Besuch im Rasteder Waldkindergarten am Mittwoch miterlebten. Denn die Kinder sollen von dem Erfolg der Herbstmarkt-Aktion profitieren. Die Frauen spendeten die 600 Euro Erlös an den Förderverein des Rasteder Waldkindergartens.

Mit dem Geld soll ein großes Zelt gekauft werden, in dem alle Kinder übernachten können, sagte Petra Müller vom Kindergarten. Simone Noffke vom Förderverein erklärte, dass es jedes Jahr eine Übernachtung im Freien gebe, die Kinder dabei aber bisher in privaten Zelten übernachtet haben. „Da ist doch ein Gemeinschaftszelt viel schöner“, sagte Noffke.

Der Vorstand des Landfrauenvereins dankt den fleißigen Bäckerinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.