• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Feueralarm beschert 650 Schülern kältefrei

11.02.2017

Edewecht Unterrichtsausfall am Freitag an der Edewechter Oberschule: „Grund ist ein technischer Defekt in der Be- und Entlüftungsanlage des Gebäudes. Auch die Heizung ist komplett runtergefahren worden“, sagte Schulleiter Peter Röben am Vormittag auf NWZ-Nachfrage. Und weil es sich in kalten Klassenräumen nicht gut lernen lässt, hatten rund 650 Mädchen und Jungen schulfrei. „Am Montag beginnt der Unterricht aber wie gewohnt um 7.55 Uhr.“

Nach Angaben des Rektors hatte der Hausmeister am frühen Donnerstagabend leichten Qualm im Gebäude bemerkt, sofort die Feuerwehr alarmiert und sowohl Heizung als auch Be- und Entlüftungsanlage abgestellt. Die angerückten Kameraden der Ortswehren Edewecht und Osterscheps kontrollierten laut Röben die Schule vom Keller bis zur letzten Zwischendecke. Das Ergebnis: nirgendwo offene Flammen, auch war kein Schwelbrand zu entdecken. Fast drei Stunden – bis 20 Uhr – dauerte der Einsatz.

Die Entscheidung, den Unterricht abzusagen, fiel bereits gegen 18 Uhr. „Wir haben dann den Landkreis informiert“, so Röben. Der Ausfall wurde auf der Internetseite der Oberschule bekanntgemacht, die Lehrer wurden per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Über Soziale Netzwerke wie Facebook oder Whatsapp sowie den Online-Auftritt der NWZ und das Radio verbreitete sich die Nachricht schnell.

Mit Erfolg: Am Morgen tauchte kein einziger Schüler auf. „Wir hatten für den gegenteiligen Fall einen Notdienst eingerichtet. Der hätte die Kinder betreut.“

Statt Schülerscharen kamen am Freitag die Handwerker ins Haus. „Die Be- und Entlüftungsanlage muss repariert werden“, bestätigte Jens Schöbel vom Fachbereich „Bildung und Generationen“ der Gemeinde Edewecht. Zum Reparaturaufwand und zur Höhe der Kosten konnte er keine Angaben machen.

Kerstin Buttkus
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2603

Weitere Nachrichten:

Feuerwehr | Facebook

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.