• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Mehr Platz für junge Forscher

01.08.2013
NWZonline.de NWZonline 2015-07-22T10:15:40Z 280 158

Anbau:
Mehr Platz für junge Forscher

Friedrichsfehn/Edewecht Noch müssen sie sich gedulden, aber in wenigen Monaten können sie sich ausbreiten: die Nachwuchs-Forscher der Grund- und Oberschule (GOSB) in Friedrichsfehn. Seit Beginn der Sommerferien – also seit Ende Juni – wird dort mächtig (an)gebaut.

Der Gebäudekomplex an der Schulstraße erhält einen Trakt, in dem sich künftig die naturwissenschaftlichen Räume für Physik, Biologie und Chemie sowie die dazu gehörenden Vorbereitungsräume befinden. Außerdem wird dort eine behindertengerechte Toilette installiert.

Behindertengerecht

120 Quadratmeter ist der Neubau groß. In den Bereich einbezogen werden zwei ­bereits vorhandene Klassenzimmer. „Die Gesamtfläche wird somit etwa 250 Quadrat­meter betragen“, sagt Wolfdietrich Winter vom Fachbereich ­Bauen, Planen und Umwelt bei der Gemeinde Edewecht. 575 000 Euro kosten die ­Neu- und Umbaumaßnahmen inklusive der Inneneinrichtung. Ende November kann in dem Trakt erstmals – so sieht es die derzeitige ­Planung vor – unterrichtet und fleißig experimentiert werden.

„Bisher sind die naturwissenschaftlichen Räume im ersten Stock“, erzählt Winters Kollege Jens Büsselmann. Das Platzangebot dort sei aber eindeutig zu gering. Außerdem, betont Bürgermeisterin Petra Lausch, habe man die Chance genutzt, die Räumlichkeiten so herzurichten, dass sie problemlos von Menschen mit Handicaps genutzt werden können. Es werden breitere Türen eingebaut, durch die ein Rollstuhl passt, und es gibt einen zweifarbigen Anstrich in den ­Zimmern, was Sehbehinderten die Orientierung erleichtert.

Bevor es allerdings an die Innenausstattung gehen kann, muss das Äußere fertig sein. In der nächsten Woche, da ist Wolfdietrich Winter zuversichtlich, kann der Anbau gerichtet werden. Er bekommt ein Dach mit einem Gefälle von drei Prozent, was unter anderem der Wärmedämmung dient.

Vorhangfassade

Auch die Fassade, eine sogenannte Vorhangfassade, hilft beim Energiesparen dank der Dämmung. Bei der Verblendung hat man sich für Tonplatten in Saharabeige entschieden. Die Fenster umgibt ein Grün. Eine passende Wahl: Schließlich wird in den Räumen dahinter den insgesamt rund 400 Schülern unter anderem Biologie beigebracht.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland