• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Kreisentscheid: Michael Endes Text macht Leif keine Probleme

17.02.2014

Bad Zwischenahn Der Vorlesewettbewerb, veranstaltet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, geht in die 55. Runde. Zum Kreisentscheid stellten sich am Sonnabend in der „Bibliothek am Meer“ in Bad Zwischenahn die sechs Schulsieger aus dem Klassenwettbewerb aller sechsten Klassen der Ammerländer Schulen einer Jury.

Alle Teilnehmer mussten einen Wunschtext und einen Fremdtext von jeweils etwa drei Minuten vortragen. Anhand eines Bewertungsbogens vergaben die Jurymitglieder Christel Oetjen, Brunhilde Stickdorn, Marianne Wagenaar, Florian Hülskamp und Knut Paul Benotungspunkte. Bewertet wurden die Lesetechnik, das Tempo, die Interpretation und beim Wahltext auch die Textgestaltung.

Im Wettbewerb interpretierten Paula Eilers (Kooperative Gesamtschule Rastede), Milayne Heckes (Oberschule Wiefelstede), Leif Hühne (Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht), Dennis Schmidt (Robert-Dannemann-Schule, Westerstede), Julika Uhde (Gymnasium Westerstede) und Tomke Wiechmann (Realschule Bad Zwischenahn) den gewählten und vorgegebenen Lesestoff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Ende des Lesemarathons hatte Leif Hühne die meisten Punkte auf seinem Bewertungsbogen. Sein Wunschbuch war „Nerd For­ever“ von Manfred Theisen. Als Pflichttext waren knapp fünf Seiten aus Michael Endes Kinderbuch „Wunschpunsch“ von allen Teilnehmern vorzulesen. Die vorzutragende Passage beinhaltete kompliziert geformte Sätze und schwierig auszusprechende Wörter.

Sieger Leif Hühne hatte sich gut vorbereitet und die Textstelle seines Wunschbuches gemeinsam mit seiner Lehrerin ausgesucht und mehrfach geübt. Er qualifizierte sich für den Bezirksentscheid, der im April stattfindet. Sein Ziel ist es, auch beim nächsten Wettbewerb zu siegen, um als Höhepunkt der Lesekonkurrenz zum Bundesfinale nach Berlin eingeladen zu werden. Neben dem Ehrgeiz werde auch Spaß am Lesen gefördert, und Lesen sei schließlich der Schlüssel zur Bildung, sagte Diana Marten, Leiterin der veranstaltenden „Bibliothek am Meer“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.