• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Praktikum: Mit der Polizei auf Streife gegangen

12.04.2016

Rastede Etwa 240 Schülerinnen und Schüler der Kooperativen Gesamtschule Rastede (KGS) absolvierten in diesem Jahr ein 14-tägiges Praktikum. Während des Praktikums mussten die jungen Menschen Berichte schreiben, Informationen zum Ausbildungsbetrieb, dem Ausbildungsberuf bzw. dem Arbeitsplatz dokumentieren und, soweit möglich, Fotos und Materialien sammeln.

14 Zusagen erhalten

14 Schulpraktikanten haben bereits eine grundsätzliche Zusage bekommen, in ihrem Praktikumsbetrieb eine Ausbildung beginnen zu können. Im August 2017 könnte Sofie Siemer bei dem Landmaschinenhersteller Amazone als Industriemechaniker anfangen. „Man hat mit vielen Werkstoffen und Techniken zu tun, das finde ich toll“, so die angehende Technikerin. Auch Finn Lehners will einen technischen Beruf als Mechatroniker erlernen. Seine Erfahrungen bei der Firma Brötje-Automation haben ihm gezeigt, mit welcher Präzision die Teile gefertigt werden. „Auch die Elektrik, die damit verbunden ist, hat mich fasziniert“, meinte Finn. Besonders lobte er „seinen“ Projektleiter, der sich sehr viel Zeit für ihn genommen hat. Alle befragten Praktikanten haben gute Erfahrungen gemacht.

Auf dem Gestüt

Piet Menke hatte 2015 mit seiner Stute Cesha den 3. Platz bei der Europameisterschaft im Springreiten in Wien in der Klasse Children belegt. Es war klar, dass er auf dem Gestüt von Alwin Schockemöhle in Mühlen sein Praktikum absolvieren würde. Hierzu benötigte er eine Ausnahmegenehmigung, weil das Gestüt mehr als 30 Kilometer entfernt liegt. Er möchte Pferdewirt mit Schwerpunkt Reiten werden. „Man hat mir gesagt, dass ich anfangen kann, wenn ich mit der Schule fertig bin“, so Piet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Polizei auf Streife

Robin Pospischil konnte sogar bei der Polizei mit auf Streife gehen. Er möchte Verkehrspolizist werden, „weil er den menschlichen Kontakt gut findet“, so Robin. In der Altenwohnanlage der Awo in Rastede durfte Neele Lange schon manchmal „viel alleine machen“, wie sie berichtete. „Der Kontakt mit alten und hilfebedürftigen Menschen ist für mich etwas Wunderbares und Schönes. Es kommt soviel zurück“, sagt die Schülerin.

So richtig begeistert ist Julian Block vom Beruf des Kochs. „Zu Hause koche ich manchmal – mal einen Gemüseauflauf, mal Nudeln mit Soße oder ein Fleischgericht.“ Die Beschäftigung mit Lebensmitteln macht ihm Freude. Es besteht die Aussicht, dass er im Akademie Hotel anfangen kann. Emily Röttinghaus fand es super, im Krankenhaus den Patienten Geschichten vorzulesen. Ihr Berufswunsch: Gesundheits- und Krankenpflegerin. „Mir wurde sehr viel gezeigt und man hat sich richtig gut um mich gekümmert“, bestätigte Emily. Alexandra Emment war begeistert, dass sie bei der LzO sogar mit den Kunden in Kontakt treten durfte. „Mich interessieren bei der Bank besonders die Organisation und wie sie umgesetzt wird“, so Alexandra. Chantal Stendel hat in einer Kinderkrippe in Loy soziale Arbeit „praktiziert“. „Wenn Kinder sich streiten, sollte man das nicht verbieten“, hat die angehende Sozial-Assistentin/Erziehung gelernt.

Wer im kommenden Jahr als Ausbildungsbetrieb ein Praktikumsplatz anbieten möchte, kann sich unter he@kgs-rastede melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.