• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Mit Märchen Tag beginnen

22.12.2017

Für drei erste Klassen der Grundschule Wiefelstede begann dieser Schulmorgen geradezu „märchenhaft“. Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses (WPK) Deutsch der benachbarten Oberschule hatten für die Kinder in ihren WPK-Stunden verschiedene Märchen zum Vorlesen vorbereitet. An zwei Vormittagen besuchten die Siebtklässler dann die kleinen Nachbarn jeweils in der ersten Stunde.

Trotz des Altersunterschiedes entstand schnell guter Kontakt und die Erstklässler genossen es sichtlich, von den „Großen“ in Zweier- oder Dreiergruppen vorgelesen zu bekommen, melden die Schulleiterinnen Jutta Klages (Oberschule) und Doris Tapken. Doch auch den „Großen“ taten die Aufmerksamkeit und die bewundernden Blicke ihrer kleinen Zuhörer gut.

Zur Vorbereitung hatten die Oberschüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Manon Isberner und Dr. Sibylle Jacobi in den vorangegangenen Wochen regelmäßig die Gemeindebücherei in der Wiefelsteder Kirchstraße besucht, wo sie mit der Hilfe von Büchereileiterin Sabine Steinert-Block nach passenden Märchen für die Aktion gesucht hatten. Allen Beteiligten machte das Projekt insgesamt viel Spaß und war zudem eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit, weiß die Schulleiterin weiter zu berichten.

Die „Märchenstunde“ ist ein weiterer Baustein im Konzept zur Kooperation zwischen Grundschule und Oberschule. Im Vorfeld hatten bereits Schülerinnen und Schüler der Oberschule mit den Grundschülerinnen und –schülern handlungsorientierten Mathematikunterricht praktiziert. Die „Kleinen“ haben damit vorab die Möglichkeit, die „große Schule“ bereits vor dem Wechsel dahin näher kennenzulernen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.