• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

KARRIERE: Mit viel Fleiß zum Traumberuf

03.06.2009

Stiftung fördert seit 21 Jahren kreativen Nachwuchs

Seit 1988 fördert die Wilhelm-Lorch-Stiftung den Nachwuchs aus der Textil- und Modebranche. Über eine Million Euro konnten bisher zur Verfügung gestellt werden.

Benannt ist die Stiftung nach dem 1966 verstorbenen Wilhelm Lorch, Verleger und Gründer der Zeitschrift „TextilWirtschaft“ und des Deutschen Fachverlags.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterstützt wird der Nachwuchs durch die Vergabe von Stipendien und Förderpreisen für abgeschlossene Arbeiten. Auch Ausbildungsprojekte werden gefördert.

Die Studentin möchte später gern als Designerin arbeiten. Ihr Interesse für kreative Arbeit entdeckte sie schon als Kind.

Von Yvonne Bachmann

Bad Zwischenahn Einmal in Australien leben – davon träumen viele Menschen. Diesem Ziel recht nahe gekommen ist Vivien Fischer aus Bad Zwischenahn. Mit Kreativität und Engagement hat sich die 23-jährige Studentin ein Stipendium erarbeitet, das es ihr eventuell ermöglicht, eine Zeit lang auf dem fünften Kontintent zu leben.

Schon früh entdeckte Vivien Fischer ihr Interesse für die praktische Arbeit. „Ich habe schon immer gern gebastelt und genäht“, erzählt die Studentin. Zur Konfirmation habe sie dann eine Nähmaschine bekommen und angefangen, Sachen aus Müll zu nähen.

Nachdem sie ihr Abitur am Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht abgelegt hatte, begann Vivien Fischer an der Fachhochschule Niederrhein in Mönchengladbach ein Studium. Der ausgewählte Studiengang „Textile and Clothing Management“ (Textil- und Bekleidungsmanagement) wird ausschließlich auf Englisch unterrichtet.

Im Herbst 2008 beendete die 23-Jährige das Bachelor-Studium mit sehr guten Noten. Einen zweiten Studiengang möchte sie Anfang 2010 als Textil-Design-Ingenieurin abschließen.

Und dann soll es nach Australien gehen. Finanzieren möchte sich die Bad Zwischenahnerin diesen Traum mit Hilfe eines Stipendiums der Wilhelm-Lorch-Stiftung. Dafür hatte sie sich „ganz nebenbei“ beworben – und das mit Erfolg. In Heidelberg erhielt Vivien Fischer im Rahmen einer feierlichen Zeremonie vor kurzem offiziell ihr Stipendium im Wert von 6000 Euro. Überzeugt hatte die Studentin das Kuratorium mit ihrer „zeitgenössischen Interpretation von historischen Blaudruckmustern“. Diese hatte sie im Rahmen ihrer Bachelorarbeit angefertigt. So gestaltete die junge Frau häufig auftretende Motive wie etwa Weinblätter, Nelken und Granatäpfel um.

Das alte, handwerkliche Verfahren des Blaudrucks habe sie fasziniert. Sie wollte die traditionellen Dessins ins Heute übertragen, erklärt Vivien Fischer, die später gern als Designerin für einen internationalen Modeanbieter arbeiten würde.

Erstmal ist jedoch der Aufenthalt in Australien geplant, wo die Bad Zwischenahnerin einen Master-Studiengang im Bereich „Textil und Fashion“ beginnen möchte.

„Der fünfte Kontinent steht bei ihr deshalb so hoch im Kurs, weil sie vor zwei Jahren in Neuseeland ein Praktikum absolviert hat“, berichtet Viviens Vater Hans-Ludwig Fischer stolz. Sie sei von dem Land, den Menschen und nicht zuletzt von der Arbeit ganz begeistert gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.