• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

VERABSCHIEDUNG: Name steht für guten Ruf der OS

01.02.2007

BAD ZWISCHENAHN Dierks hat die Orientierungsstufe in Bad Zwischenahn mit aufgebaut. Gewürdigt wurde sein Engagement für das Schulwesen insgesamt.

Von Helmut Hogelücht BAD ZWISCHENAHN - Es sei schon etwas eigenartig, als älterer Kollege einen jüngeren in den Ruhestand zu verabschieden, bekannte Realschulleiter Hans-Hermann Rode bei der Verabschiedung seines Konrektors Detlef Dierks am Mittwoch im Forum der Schule. Durch die „feindliche Übernahme“ der Orientierungsstufe, deren Leiter Detlef Dierks bis zum Jahre 2004 war, habe die Freundschaft der beiden nicht gelitten. Die kollegiale Zusammenarbeit habe sich noch in idealer Weise ergänzt. „Eigentlich waren wir beide gemeinsam unschlagbar", so Schulleiter Rode.

Den beruflichen Werdegang des scheidenden Konrektors würdigte Regierungsschuldirektor Manfred Janßen. Detlef Dierks sei, als am 1. August 1975 die Orientierungsstufe eingeführt wurde, von Augustfehn an die OS in Bad Zwischenahn versetzt worden. Bereits zwei Jahre später habe er das Amt des 2. Konrektors übernommen, 1986 sei ihm die Konrektorenstelle übertragen worden und ab 1999 habe er die Leitung der Schule übernommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er sei sich sicher, so Janßen, dass Detlef Dierks diesen beruflichen Gang nie bereut habe. Von Anfang an sei sein Name mit dem Aufbau und der Entwicklung der damaligen neuen Schulform verbunden gewesen. Der Name Dierks habe bis zuletzt für den guten Ruf der Schule gestanden. Nach der Abschaffung der Orientierungsstufe wechselte Dierks als Konrektor an die Realschule.

Zur Nachfolgerin auf der Realschul-Konrektorenstelle ernannte der Regierungsschuldirektor die bisherige 2. Konrektorin, Renate August.

Sein „langjähriger politischer Wegbegleiter Detlef Dierks“ habe sich stets für die Schulen eingesetzt, würdigte Bürgermeister Dr. Arno Schilling das Wirken des scheidenden Pädagogen. Die Schule sei für ihn nicht nur Lernort, sondern auch Lebensort gewesen. Er dankte für das Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Ein jahrzehntelanges anerkanntes positives Wirken für die Schule wurde Dierks auch durch den Schulelternratsvorsitzenden Norbert Haarhues bescheinigt. Auch wenn es nicht immer einfach gewesen sei, habe er Herausforderungen mit Bravour und einer tollen beruflichen Einstellung gemeistert. In seinem Abschlusswort bekannte Dierks die Freude an seinem Beruf.

Mit Detlef Dierks wurde gestern auch Lehrer Uwe Falk in den Ruhestand verabschiedet, der seit dem 1. August 1986 an der Realschule tätig und von November 2000 bis Juli 2004 dort als Konrektor eingesetzt war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.