• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Frischer Wind in der Jugendpflege

06.09.2019

Zur Person

Tabea Diers bezeichnet sich selbst als eine waschechte Rastedederin. Aufgewachsen ist die 26-Jährige in Hahn-Lehmden.

Neben dem Studium der Erziehungswissenschaften in Braunschweig war Tabea Diers bei der AWO in der Jugendarbeit tätig. Ihr Wunsch mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, verfestigte sich. Jetzt zog es sie zurück in die Heimat.

Frage: Frau Diers, welche Aufgaben umfasst Ihre Tätigkeit bei der Jugendpflege?
Tabea Diers: Wir schaffen Freizeitangebote für Jugendliche, und bieten ihnen einen Raum, wo sie sich treffen können. Dementsprechend versuchen wir auch hinter die Kulissen zu gucken und versuchen so Ansprechpartner zu bleiben. Wir helfen den Jugendlichen beispielsweise beim Schreiben von Bewerbungen für Praktika oder Ausbildungsplätze. Die Mädchengruppe trifft sich mittwochs. Dort haben sie einen privaten Raum, um über Mädchenthemen zu sprechen. Da kommen auch mal Fragen.
Frage: Welche Ziele haben Sie sich für Ihren neuen Job bei der Gemeinde Rastede denn gesetzt?
Diers: Erst einmal möchte ich, dass die Angebote wieder richtig gut anlaufen und gut angenommen werden. Ich habe immer noch eine Idee im Hinterkopf: Ich habe früher viel Theater gespielt und könnte mir vorstellen, in dieser Richtung etwas mit den Kindern und Jugendlichen aufzubauen. Es muss nicht ein Stück sein, aber durch Theater werden viele andere Kompetenzen gefördert. Wie zum Beispiel selbstbewusstes Auftreten.
Frage: Was macht Ihnen an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß?
Diers: Erstens habe ich das Gefühl es hält mich jung (lacht). Es ist eine sehr wichtige Tätigkeit, weil die Jugendlichen die Zukunft sind und ich gerne weiß, wie sie ticken. Ich finde es zudem schön, wenn ich helfen kann und ihnen einen Weg aufweisen kann, dass sie sich selbst gut finden. Denn manche Jugendliche haben ja Probleme und das Gefühl Lehrer oder Eltern helfen ihnen nicht weiter.
Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.