• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

It Und Technik: An der KGS sitzt ein neuer Fachmann

19.08.2020

Rastede Sowohl Schüler als auch Lehrer an der Kooperative Gesamtschule (KGS) Rastede werden sich spätestens nach den Sommerferien an ein neues Gesicht gewöhnen. Denn dort ist Fachinformatiker Mike von Dreele der neue IT-Administrator. Seit Anfang des Monats ist der 32-Jährige nun Ansprechpartner und Spezialist für alle Fragen zu Technik und elektronischer Datenverarbeitung.

Digitalpakt voranbringen

Mike von Dreele bezeichnet sich selbst als Technik-Fan. Schon von Klein auf, so erzählt er, habe er Computer zusammengebaut. „Ich bringe gern Menschen die IT näher. Das macht mir viel Spaß, weil es mich selbst begeistert.“

Zu seinem Arbeitsgebiet zählt auch der Digitalpakt, den die Schulen in der Gemeinde geschlossen haben. Deshalb wird Mike von Dreele alle acht Rasteder Schulen unterstützen. Zum Beispiel soll die Grundschule Leuchtenburg mit neuen Geräten ausgestattet werden.

Das Sofortausstattungsprogramm werde sich besonders dann auszahlen, sollte ein neuer Lockdown für Unterrichtsausfall an den Schulen sorgen, könnten die Schüler so Geräte mit nach Hause nehmen, um digital unterrichtet zu werden.

„Leider sind noch nicht alle Schulen so weit wie die KGS“, macht der Berufseinsteiger klar. Das mache die Aufgaben an der KGS umfangreicher. Dafür soll er jetzt mit dafür sorgen, dass alle Schulen in der Gemeinde mit schnellem Internet versorgt sind. Ob Server-Wartungen, Aktualisierungen aufspielen oder Telefonanlagen einrichten – Mike von Dreeles neuer Job ist umfangreich.

Deswegen scheint der junge Mann mit seiner neuen Stelle einen entsprechend guten Fang gemacht zu haben. „Als ich die Stellenanzeige im Internet gesehen habe, habe ich mich direkt beworben“, berichtet der Cloppenburger.

Erfahrung mit Schulen

Bei seiner Ausbildungsstelle seien die Aufgabengebiete bereits ähnlich gewesen. Laut Sabine Meyer, Fachbereichsleiterin für Kindertagesstätten, Schulen, Sport, Kultur und Jugend, hinterließ von Dreele schon beim Vorstellungsgespräch einen bleibenden Eindruck. „Allein wegen seiner Erfahrung mit Schulen wollten wir ihn unbedingt haben.“

Der Rasteder Zugang hat vorher die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei der Stadt Cloppenburg gemacht. In den drei Jahren hat er dort die Schulen sowie das Rathaus vernetzt.

Aber der 32-Jährige fühlt sich nicht nur vor dem Bildschirm wohl: Auch „um mal auf andere Gedanken zu kommen“, geht der junge Mann gern in der Natur spazieren. Vielleicht lernt er so auch bald Rastedes grüne Ecken kennen. Außerdem sammelt Mike von Dreele Comics. Selbst sieht er sich tatsächlich auch als einen „Nerd“. Aber daran werden sich Schüler der KGS sowie die Lehrer der acht Rasteder Schulen gewöhnen.

Niklas Grönitz Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2457
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.