• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Jubiläum: Spenden und Spiele zum Geburtstagsfest

06.09.2017

Rastede Viele Aktivitäten, Gespräche sowie Spiel und Spaß standen jetzt auf dem Sportplatz an der Grundschule Kleibrok im Mittelpunkt. Der Freundeskreis der Grundschule Kleibrok besteht mittlerweile seit 25 Jahren – für Yvonne Hennemann (1. Vorsitzende) und Sabine Bohlen (2. Vorsitzende) definitiv ein Grund zum Feiern.

„Neben vielen Kindern, Lehrern und Eltern haben wir uns sehr darüber gefreut, dass auch einige ehemalige Freundeskreismitglieder und der ehemalige Schulleiter der Grundschule, Herr Albrecht, sowie der stellvertretende Schulleiter, Herr Langfermann, mit uns gefeiert haben“, resümiert Hennemann den Jubiläums-Nachmittag.

„An unserem Infostand konnten sich die Gäste über die Arbeit des Freundeskreises informieren – wir haben Zeitungsausschnitte der letzten 25 Jahre zusammengetragen“, berichtet die 1. Vorsitzende.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Kinder gab es auch vieles zu entdecken: Eine Schätzaufgabe mit Gewinnspiel, Popcorn, Kinderschminken, das Basteln von Traumfängern oder auch die Spieleecke mit Diabolo, Stelzen oder Sackhüpfen lockten die Knirpse. Auch der Flohmarkt wurde gut besucht – hier wurde laut Hennemann viel Trödel für Kinder unter die Leute gebracht.

Während der Eröffnungsrede bedankte sich der Freundeskreis Kleibrok bei den Gründungsmitgliedern und besonders beim ehemaligen Schulleiter Henning Albrecht, der vor 25 Jahren den Anstoß zur Gründung des Freundeskreises gab. Auch der jetzigen Rektorin Michaela Grundmann und dem Lehrerkollegium galt ein großer Dank für die Unterstützung. „Herausgehoben wurde der stets hilfsbereite Hausmeister Jochen Dänekas, er ist immer zur Stelle, wenn man Hilfe braucht – egal wann“, so Hennemann. Das Lehrerkollegium revanchierte sich postwendend: Als Überraschung gab es ein umgedichtetes Lied, das dem einen oder anderen Mitglied die Tränen in den Augen trieb.

Fritz Sundermann als Vertreter der Gemeinde würdigte ebenfalls die Arbeit des Freundeskreises und überreichte im Namen vom Bürgermeister Dieter von Essen eine Spende in Höhe von 150 Euro€. Über einen weiteren Geldsegen konnte sich der Freundeskreis ebenfalls aus den Reihen der Politik freuen: Eine Spende in Höhe von 50 Euro überreichte Sabine Eiting von Bündnis 90/ Die Grünen€.

„Während der gesamten Zeit war ein reges Treiben – und zum Abschluss waren sich alle Besucher einig, dass es ein toller Nachmittag und eine sehr schöne Jubiläumsfeier war“, lautete dann auch das Fazit von Yvonne Hennemann.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.