• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Schülerzahlen In Rastede: An drei Grundschulen wird’s eng

15.10.2019

Rastede Drei der sechs Rasteder Grundschulen werden in den kommenden Jahren an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Während diese Entwicklung in einem Fall noch relativ problemlos aufzufangen sein wird, sorgt sie an den beiden anderen Schulen für Engpässe. Darauf machte kürzlich im Schulausschuss die Gemeindeverwaltung aufmerksam. Fachbereichsleiterin Sabine Meyer gab der Politik einen Überblick über die Entwicklung der Schülerzahlen in der Gemeinde Rastede im Grundschulbereich bis 2025.

Spitze wird 2023 und 2024 erreicht

898 Kinder besuchen zurzeit die sechs Grundschulen in der Gemeinde Rastede. 225 sind es an der Grundschule Kleibrok, 214 an der Feldbreite, 161 in Wahnbek, 142 in Hahn-Lehmden, 89 in Leuchtenburg und 67 in Loy.

Einer Prognose der Gemeindeverwaltung ist zu entnehmen, dass die Gesamtzahl der Schüler bis zum Jahr 2025 relativ konstant bleiben wird, in den Jahren 2023 und 2024 aber mit einer Spitze von 929 beziehungsweise 919 Schülern gerechnet wird. Nicht berücksichtigt sind dabei die anstehenden Baugebiete.

Der Blick auf die Einschulungen zeigt schon jetzt einen Engpass für das Schuljahr 2022/23. Betroffen sind die Grundschulen Leuchtenburg, Loy und Wahnbek.

Als Basis der vorgestellten Übersicht dient der Datenbestand des Einwohnermeldeamtes. Gerade im Grundschulbereich sei eine hundertprozentig verlässliche Prognose aber schwierig. Sabine Meyer sprach vom Blick in die „Glaskugel“. Zu bedenken sei, dass gegebenenfalls Kinder nicht versetzt werden, weitere Kinder zuziehen oder Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf doppelt zu zählen sind.

Auch Kann-Kinder (im Zeitraum 2. Oktober bis 31. Dezember geborene Kinder) müssten Berücksichtigung finden, genauso wie die Flexi-Kinder (Wahlrecht der Eltern für zwischen dem 1. Juli und 1. Oktober geborene Kinder), berichtete Sabine Meyer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Rastede seien darüber hinaus die Wahl-Schulbezirke zu berücksichtigen. Es handelt sich um die Bezirke „Südlich Schlosspark“ und „Am Stratjebusch“. Dort können die Eltern zwischen den Grundschulen Loy (nur Südlich Schlosspark), Feldbreite und Leuchtenburg wählen. Sollte die „Kapazitätsgrenze“ der jeweiligen Schule erreicht werden, entscheidet das Los.

Diese Wahlmöglichkeit wird es 2022 nicht geben, zeigt der Blick auf die Schülerzahlen. An den Grundschulen Loy und Leuchtenburg werden in diesem Jahr keine Kinder aus den Wahlbereichen aufgenommen werden können, auch keine Geschwisterkinder, erläutert Sabine Meyer.

Die Grundschulen Leuchtenburg und Loy werden einzügig geführt. Das heißt, pro Jahrgang gibt es eine Klasse, in der maximal 26 Kinder unterrichtet werden können. Laut Prognose werden 2022 jeweils 23 Kinder an diesen beiden Grundschulen eingeschult. Zu- und Wegzüge, neue Baugebiete, Inklusionskinder, Sitzenbleiber etc. seien dabei noch gar nicht berücksichtigt.

Weniger problematisch ist derweil das Erreichen der Kapazitätsgrenze an der Grundschule Wahnbek. Diese wird zurzeit zweizügig geführt. Die räumliche Situation lasse es aber zu, einen Jahrgang dreizügig zu führen, sagte Sabine Meyer. Es handele sich um das Gebäude der ehemaligen Volksschule, das eine großzügige räumliche Ausstattung biete.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.