• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Am PC werden Schüler zu Lehrern

19.02.2019

Rostrup Die Bildschirme von Tablets, Smartphones und Laptops leuchteten am Montagvormittag in der BBS Ammerland. Vor jedem Display saßen ein Schüler und ein älterer Mann oder eine ältere Frau. „Wie komme ich auf diese Webseite, wie schreibe ich eine E-Mail, oder benutze Facebook richtig? Lilo Freding lies sich von Benjamin Rohlfs unter anderem erklären, wie sie mit ihrem Tablet-PC eine gewünschte Webseite ansteuert.

Die Computer-Schulung für ältere Mitbürger an der BBS ist auf eine Initiative des Seniorenbeirates Bad Zwischenahn hin entstanden. Natürlich, weil es nach wie vor ältere Menschen gibt, die im Umgang mit Tablet und Computer unsicher sind, wie Horst Bühring vom Seniorenbeirat sagt. Und in diesem Bereich sind die Fachoberschüler eben besonders fit. „Es geht aber auch darum, Alt und Jung zusammen zu bringen“, sagte Bühring. Das scheint zu funktionieren. Gleich neben dem Kursraum gibt es einen kleinen Pausenraum mit Kaffee und Snacks. Auch dort saßen die Paarungen aus Schüler und Lehrer fast immer zusammen und unterhielten sich angeregt.

Das findet auch Oliver Plohnke gut, der auf der Seite der BBS für den Lehrgang verantwortlich ist. Er kann mit dem Lehrgang aber auch seinen Schülern noch mehr bieten, nämlich ein IT-Projekt, dass sie selbstständig planen und vorbereiten, umsetzen und nachher auch auswerten. „Methoden und Materialien haben die Schüler komplett selbst erstellt“, erklärte er.

„Alle waren extrem gut vorbereitet“, sagte Lilo Freding. Das gelte sowohl inhaltlich als auch für die Organisation. „Benjamin konnte mir bei allen Fragen helfen und vorher wurden wir Teilnehmer sogar am Haupteingang empfangen und zum Kursraum gebracht“, staunte sie.

Auch Schüler Benjamin Rohlfs fand es gut, einmal selbst in die Rolle des Lehrers zu schlüpfen. „Es ist auf jeden Fall eine Abwechslung", meinte er. Und für viele Schüler gehöre in den späteren Berufen der Kontakt mit Kunden und Anwendern unter Umständen zum Berufsbild. Da könne die Erfahrung aus dem Kurs hilfreich sein.

Der dreiwöchige Kurs war schnell ausgebucht und auch ein zweiter Durchgang ist laut Horst Bühring schon beinahe gefüllt – er würde das Lehrgangsangebot gerne noch öfter machen.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.