• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Rutschen und schlichten

31.07.2014

Nasskalter Abschied aus der Grundschule Feldbreite: 53 Viertklässler sind am Mittwochmorgen auf dem Schulhof nicht nur in die Sommerferien, sondern auch aus der Grundschule verabschiedet worden. Nach dem Sommer werden sie eine weiterführende Schule besuchen. Die Klassenlehrer Nils Bredemeier, Stephanie Wartmann-Milde und Agnes Kleinhaus durften ihre Schützlinge zum Ende des Schuljahres einmal richtig nass machen. Die Schüler rutschten aus der Grundschule und wurden am Fuße der Rutsche von den Lehrern mit Wasser empfangen. Diese Form der Verabschiedung hat an der Schule schon eine lange Tradition.

Nachdem sie ihre einjährige Ausbildung als Mediator abgeschlossen hatten, erhielten fünf Schüler der Kooperativen Gesamtschule am Standort Feldbreite am Mittwochmorgen ihre Zertifikate von Schulleiterin Naile Ildiz und Lehrer Hartmut Kayser, der die Streitschlichter-Arbeitsgemeinschaft geleitet hatte. Die Fünftklässler Binta Marquard, Tomke Claußen, Maja Pape, Felix Schön und Jacob Segerdiek nahmen die Bescheinigungen nach insgesamt 80 Stunden Ausbildung strahlend in Empfang. Sie waren in Kommunikationsfähigkeit und Empathie geschult worden und hatten erfahren, wie ein Mediationsverfahren abläuft. Im kommenden Schuljahr sollen sie nun am Standort Feldbreite gemeinsam mit Schulsozialarbeiter Burkhardt Horn Konflikte zwischen Schülern schlichten. „Die Schüler haben ihr Selbstvertrauen stärken können und Ideen bekommen, wie sich Konflikte lösen lassen“, sagte Kayser, der die AG zum letzten Mal betreut hat. Er wolle sich nun anderen Aufgaben zuwenden. Naile Ildiz sagte, dass es Überlegungen gebe, die Betreuung der Streitschlichter ab dem kommenden Schuljahr an Schulsozialarbeiter Horn zu übergeben.

Besuch im Westersteder Kreishaus: Was macht ein Landrat? Wie sieht sein Büro aus? Wohin kommt der Müll? Diese und viele weitere Fragen konnten sich die Schüler der beiden vierten Klassen der Grundschule Wahnbek jetzt beantworten lassen. In lockerer und ungezwungener Atmosphäre plauderte Landrat Jörg Bensberg mit den 36 Schülern darüber, welche Aufgaben seine Behörde zu erledigen hat. Die Kinder besichtigten das Kreishaus, das Arbeitszimmer des Landrates und den Katastrophenschutzkeller. Danach stand eine Führung über die Abfalldeponie Mansie auf dem Programm. Die Klassenlehrerinnen Jutta Hempel und Margrit Marx setzten damit die Themen „Unser Ort“ und „Gemeinde“ fort, die im Sachkundeunterricht behandelt worden waren.

Geschicklichkeitsspiele, Gedächtnistraining, Jagdhornblasen und das Erkennen von Tieren und Pflanzen: 15 unterschiedliche Stationen steuerten jetzt die Viertklässler der Grundschule Hahn-Lehm­den bei den Waldspielen an. 38 Kinder und ihre Lehrer trafen sich mit einigen Mitgliedern des Hegeringes Rastede-Nord auf dem Parkplatz des Naturbades. Hegeringleiter Lutz Wemken begrüßte die Gruppe. Die Hegeringmitglieder Werner Grimm, Gerd Heinemann, Franz Josef Fecker, Klaus Wöstehoff, Kai Küpperbusch, Heiko Engelbart, Albin Hellbusch, Silvia Hoppe, Thomas Ahlers, Monika Junker, Marlene Grimm, Rolf Klose, Heike Eisoldt, Ulf H. Wemken und Gerd Mohrhusen betreuten die einzelnen Stationen. Jedes Kind bekam am Ende der Spiele eine Wald- und Landfibel, um sich noch einmal in aller Ruhe mit der heimischen Flora und Fauna auseinander setzen zu können. Die Lehrkräfte bekamen am Ende der Spiele jeweils einen Meisennistkasten ausgehändigt, um diesen auf dem Schulhof in Hahn-Lehmden aufzuhängen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.