• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Schüler begeistert von englischen Gästen

25.06.2011

FRIEDRICHSFEHN Die Schüler der Grundschule (GS) Friedrichsfehn hatten in dieser Woche ungewöhnlichen Besuch: Zehn Kinder der „Marnel-Junior-School“ aus Basingerstoke in England waren zu Gast, um gleichaltrige Deutsche, die deutsche Sprache und den deutschen Alltag kennenzulernen.

Die Idee für den Austausch hatte Kathrin Ueck, die seit sechs Jahren an der englischen Grundschule unterrichtet und während ihres Studiums ein Referendariat in Friedrichsfehn absolvierte. Verantwortlich für den Deutschunterricht an ihrer Schule in Basingerstoke bot sie die Sprachlernfahrt mit finanzieller Unterstützung der „UK-German-Connection“ an. In den Lehrkräften Christian Henning und Astrid Buntzel fand Kathrin Ueck ihre „Friedrichsfehner Partner“. Henning und Bunzel kümmerten sich darum, dass die englischen Kinder privat untergebracht wurden, wobei vor allem die Eltern der Schüler der 4. Klasse angesprochen wurden. Der 10-jährige Henrik Siemer fand es toll, für eine Woche mit zwei englischen Jungs zusammenzuleben. „So lerne ich viel besser Englisch“, meinte er. „Wenn wir uns unterhalten, kann ich schon ein wenig verstehen. Meine Mutter hilft manchmal und übersetzt oder wir reden mit Händen und Füßen weiter.“

„Für die Kinder ist dieser Austausch eine tolle Erfahrung“, sagt Henriks Mutter, Kerstin Siemer. „Das ist der beste Weg, Sprachen zu erlernen.“ Ihre Familie nahm zum ersten Mal Gastkinder auf, eine Erfahrung, der sie nur Positives abgewinnen konnte. Vertieft wurden die Kontakte durch gemeinsame Aktionen und Fahrten, die vom Förderkreis der GS Friedrichsfehn finanziell unterstützt wurden.

Die 11-jährige Hannah aus Basingerstoke verbrachte die Tage bei der Familie von Unruh. Sie war erstmals im Ausland und lebte sich schnell ein. Besonders faszinierend fand es Kirsten von Unruh, wie Hannah mit ihren Kindern spielen konnte, ohne dass sie sich sprachlich besonders gut verstanden.

Nach dem Austausch ist das Projekt noch nicht ganz abgeschlossen. Die jungen Engländer werden mit ihrer Lehrerin Julia Sloway Berichte schreiben, die sie den Schülern an ihrer Schule vortragen müssen. Die Schüler der 4. Klasse der GS Friedrichsfehn sind ebenfalls noch vor den Sommerferien gefordert, Erfahrungsberichte zu erstellen.

Idealerweise würde ein Gegenbesuch das Projekt abrunden. Da die Friedrichsfehner Viertklässler nach den Ferien auf weiterführende Schulen wechseln und auch Kathrin Ueck neue Herausforderungen sucht, ist ein Gegenbesuch nicht organisierbar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.