• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Schüler nach zwölf Jahren Brauzeit gereift

07.07.2012

RASTEDE Das Abitur mit dem besten Notendurchschnitt legten Malwin Niehus, Philipp Kremers (beide 1,0) und Annika Reinholtz (1,1) ab.

Beste Chemieabiturientin ist Annika Reinholtz. Für ihre Leistungen im Fach Physik wurden Hinrich Hobbensiefken, Nils Kleemann, Philipp Kremers, Malwin Niehus und Annika Reinholtz ausgezeichnet. Malwin Niehus wurde zudem für seine Leistungen in Mathematik geehrt. Außerdem wurde er für sein Engagement bei der Olmun geehrt.

Mit dem Kompetenznachweis Kultur wurden Elin Skrzipczyk und Isabel Weiss ausgezeichnet.

Die Entlassfeier des Gymnasialzweigs der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Rastede stand am Freitagmittag ganz im Zeichen des diesjährigen Abi-Mottos „Abitoberfest“. 131 Schülerinnen und Schüler nahmen in der Mehrzweckhalle Feldbreite ihre Abiturzeugnisse in Empfang.

Mit einem Augenzwinkern meinte Schulleiter Gerd Kip mit Blick auf das Motto, Abi-Ellernfest hätte es ja auch getan. Gleichwohl stellte er fest: „Nach dem Fassanstich wurden Sie mit einem Hektoliter Wissen übergossen.“

Der diesjährige Abschlussjahrgang sei der erste „echte“ G8-Jahrgang, der die Orientierungsstufe nicht mehr kennengelernt habe, konstatierte Kip. Das G stünde in diesem Zusammenhang freilich nicht für Gaudi, sondern für die verdichtete gymnasiale Bildung auf dem Weg zum Turbo-Abi, sagte Kip.

Bürgermeister Dieter von Essen sprach von „fast überschäumender Freude“, die bei den Abiturienten angesichts der bestandenen Reifeprüfung herrsche. Er machte den jungen Leuten Mut und betonte, dass sie trotz einer Reihe Ungewissheiten jederzeit Chancen hätten, die sie vielleicht heute noch gar nicht erkennen.

Mit einer „Ruck-Rede als Wutbürger“ riet Lehrer Carsten Mönnich den Abiturienten, inhaltslose Phrasen wie sie häufig in Talk-Shows zu hören seien, kritisch zu hinterfragen. Die Schüler Jan-Hendrik Dreyer, Larissa Tien und Malte Wilhelm kamen in ihrer Abiturrede wieder zurück auf das Abi-Motto und versicherten: „Nach zwölfjähriger Brauzeit sind wir zu einem friesisch-herben Meisterwerk gereift.“

Die musikalische Gestaltung der Feier übernahmen der Schwerpunktkurs Musik des 12. Jahrgangs unter Leitung von Lehrer Bernd Ibbeken sowie das Chorprojekt Rocking Voices unter Leitung von Elena Loges. Großen Beifall gab es für die Schüler Elin Skrzipczyk und Jan-Hendrik Dreyer, die von Miley Cyrus „The Climb“ sangen.

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline.de/fotos-ammerland

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/tv

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.