• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Wettbewerb: Schüler punkten mit Erfindergeist

30.08.2013

Westerstede Der Platz auf dem Siegerpodest ist zum Greifen nah: Die Schüler der 10. Klasse der Robert-Dannemann-Schule aus Westerstede und der 8. Klasse des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht, die sich dank einer großen Portion Erfindergeist für das Finale des bundesweiten Schülerwettbewerbs „Ideenfang“ und damit für die Teilnahme an der diesjährigen Ideen-Expo qualifiziert hatten, haben ihre ersten Tage im Pavillon der Ideen mit Bravour gemeistert. Auf dem Hannoveraner Messegelände präsentieren sie ihr technisch-naturwissenschaftliches Projekt derzeit einem begeisterten Publikum.

Den Einzug ins Finale schafften die Schüler der 10. Klasse der Robert-Dannemann-Schule aus Westerstede mit ihrer Idee, automatisierte Systeme wie Hau-den-Lukas selbst zu entwickeln, um so spielerisch einen Zugang zu der kompliziert wirkenden Technik herzustellen. Auf der Ideen-Expo wird das Projekt einer Lerngruppe gezeigt, welche eine Einführung in die Automatisierungstechnik mit Hilfe des bekannten PC-Spiels „Minecraft“ entwickelt hat.

Die Schüler der 8. Klasse des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht waren mit ihrem Verfahren erfolgreich, handelsübliche Raumentfeuchter, wie sie oft in Kellern, Badezimmern und auf Dachböden zum Einsatz kommen umweltschonend zu recyceln, statt sie samt ihres reizenden Inhaltstoffes Calciumchlorid in den Müll zu werfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nun heißt es Daumen drücken: Am 31. August fällt die Jury die Entscheidung und kürt die Sieger dreier Altersklassen aus 25 Teams. Auf die Erstplatzierten warten Preise im Wert von jeweils 2500 Euro sowie ein technisch geprägtes Gruppenevent im Wert von 1000 Euro.

Zum vierten Mal hatte die Stiftung Niedersachsen Metall im Vorfeld der Ideen-Expo zum bundesweiten Schülerwettbewerb aufgerufen. Begeistert vom Ergebnis ist nicht nur das Publikum – auch der Geschäftsführer der Stiftung Niedersachsen Metall, Olaf Brandes, zieht eine äußerst positive Bilanz: „Die Begeisterung, mit der ausnahmslos alle Teilnehmer des diesjährigen Ideenfangs an ihren Projekten arbeiten, ist auch auf die Besucher der Ideen-Expo übergesprungen.“

Noch bis zum 1. September werden auf der Ideen-Expo rund 550 Exponate und rund 500 Workshops sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm junge Menschen in die Welt der Naturwissenschaften und Technik entführen. Der Eintritt ist frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.