• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

So mancher stille Seufzer bei Blick in alten Klassenraum

05.10.2010

SPOHLE 52 Einladungen hatten die Organisatoren des Klassentreffens an ihre ehemaligen Mitschülerinnen und Mitschüler der Einschulungsjahrgänge 1952 bis 1955 der einstigen Volksschule Spohle verschickt. Und so freuten sich Gerda Kuhlmann, Gisela Gerdes, Renate Säfken, Johann Wandscher und Arnold Gerdes sehr, als sie am vergangenen Wochenende 28 Ehemalige, die sich bis zu 20 Jahre nicht gesehen hatten, im Spohler Krug begrüßen konnten.

Während der Umbauphase der Spohler Dorfschule wurden die 1. bis 5. Klassen in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts provisorisch für einige Wochen im heutigen Hotel und Restaurant unterrichtet. Die älteren Jahrgänge drückten zu jener Zeit vorübergehend im Alten Dorfkrug in Conneforde die Schulbänke. Nach ersten angeregten Unterhaltungen bei Kaffee und Kuchen zog es die Ehemaligen, die aus Friesland, Ostfriesland, Oldenburg und sogar Westfalen angereist waren, natürlich zu ihrer alten Schule in die Wiefelsteder Straße. Schnell wurden wieder viele Erinnerungen wach und mehrfach fielen Worte wie: „Weißt Du noch, ...“ Man dachte an das so genannte Pferderennen im Klassenzimmer, wenn die Lehrerin oder der Lehrer die Schüler beim „Kleinen-Einmaleins-Wettbewerb“ forderten. Nur wer die richtige Lösung parat hatte, durfte einen Schritt in Richtung Tafel vortreten. Und Sonnabends, wenn die älteren Jahrgänge die Koksheizung angefeuert hatten, wurde in der Schule geduscht, wusste Arnold Gerdes zu berichten. Etwas melancholisch dachte Gerda Kuhlmann an die Zeit des vorübergehenden Unterrichts im Spohler Krug zurück, wenn sie sich mit einem Blick auf den im Ortskern stetig anwachsenden Verkehr auf wundervolle Weise von den Strapazen der Schulstunde ablenken konnte. Seit 1976 nutzt inzwischen die Freiwillige Feuerwehr Spohle die einstige Dorfschule. Bevor es zu einem Spaziergang durch den Ort und später zum gemeinsamen Abendessen ging, warfen die Ehemaligen noch einmal einen Blick in ihre alten Klassenräume. Und wenn dabei vereinzelt ein stilles Seufzen zu vernehmen war, so mag dies ein Stück angenehmer Erinnerung gewesen sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.