• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Spielend sicher über die Straße

14.04.2016

Rastede „Stehenbleiben, dann links, rechts, links gucken, Hand raus und rübergehen“, erklärte Celine (8), wie man sicher über einen Zebrastreifen geht. Gelernt hatte die Grundschülerin das gemeinsam mit knapp 130 weiteren Kindern der Grundschule Kleibrok, des Schulkindergartens und des Kindergartens Marienstraße am Mittwochmorgen beim „Pädagogischen Puppentheater der Polizei“ (PäPP).

In dem interaktiven Puppenspiel „Zebras Streifen“ wurden die jüngsten Verkehrsteilnehmer an ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr herangeführt. Hilfestellung gaben dabei nicht nur die Polizistinnen Anneli Büter und Bianka Stutz, sondern auch ihre plüschigen Begleiter Zebra „Matze“, Bösewicht „Siggi Sinnlos“ und Farbmonster „Connie“.

In dem Mitmach-Stück galt es für die Kleinen, ein gestohlenes Zebrastreifen-Schild von Räuber Siggi wiederzubekommen. Über die komischen Szenen freuten sich die jungen Zuschauer hörbar.

„Das Puppentheater der Polizei kommt alle zwei Jahre hier zu uns in die Schule“, erklärte Schulleiterin Michaela Grundmann. „Es ist wichtig, dass das kontinuierlich fortgeführt wird.“ Für die Kinder bedeute diese Präventionsveranstaltung aber vor allem eines – Spaß.

„Die Schüler der zweiten Klassen sind meistens schon recht sicher im Straßenverkehr, die Erstklässler aber noch nicht“, betonte Polizistin Anneli Büter. „In jedem Fall ist es wichtig, die Verkehrserziehung immer zu wiederholen und den Kindern bewusst zu machen.“ Das Puppenspiel schule dabei die Wahrnehmung der Kinder und führe sie spielerisch an das Thema heran.

Aber nicht nur die Verkehrssicherheit wird bei den Theaterstücken des „PäPP“ thematisiert. „Wir haben auch Stücke zur Medienprävention und Gewalt“, so Büter. Das Angebot richte sich aber an die älteren Schüler der drittem und vierten Klassen. „Da gehen die meisten zum Beispiel das erste Mal ins Internet.“ Mit einem lauten Applaus wurden sie und ihre Kollegin vom Publikum am Ende des Theaters verabschiedet.

Désirée Senft Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.