• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Tafel benötigt neues Domizil

02.09.2016

Edewecht Der Verein „Tischlein deck Dich“ aus Edewecht, der seit gut neun Jahren gespendete Lebensmittel an bedürftige Menschen verteilt, benötigt demnächst eine neue Bleibe. Die Räumlichkeiten an der Straße „Am Esch“ gehen Ende Mai unwiderruflich verloren, da das Gebäude verkauft wurde und abgerissen wird.

Seit der Gründung des Vereins „Tischlein deck Dich“ im Jahr 2007 konnten die Mitglieder gegen eine niedrige Miete die Räumlichkeiten in einem Hallengebäude Am Esch nutzen. Auf gut 200 Quadratmetern befinden sich ein Rückzugsbereich für die ehrenamtlichen Helfer, ein Warteraum für die Bedürftigen, ein großer Raum zur Lagerung und Verteilung der Lebensmittel sowie ein Kühlraum. Ein Küchen- und ein Sanitärbereich gehören ebenfalls dazu.

Die 1. Vorsitzende von „Tischlein deck Dich“, Sabine Hoffmann, möchte bei einem Umzug ungern auf die verschiedenen Funktionsräume verzichten. „Gerade in den kalten Jahreszeiten ist ein Warteraum sehr wichtig“, so die engagierte Helferin. Und auch der Kühlraum sei wichtig, um verderbliche Lebensmittel länger zu erhalten.

Von Montag bis Samstag sammeln die Mitglieder des Vereins Lebensmittel ein, die ihnen von Supermärkten, Lebensmittelfirmen und entsprechenden Betrieben zur Verfügung gestellt werden. Von Dienstag bis Donnerstag werden die eingesammelten Waren sortiert und am Donnerstagnachmittag ausgegeben.

„Mittlerweile haben wir gut 340 Kunden, pro Woche kommen im Schnitt gut 80 Bedarfsgemeinschaften, um sich hier mit Lebensmitteln zu versorgen“, beschreibt Sabine Hoffmann die aktuelle Situation.

Gesucht wird eine Halle oder ein Gebäude, in dem sich die genannten Räume einrichten lassen. Sie sollten möglichst zentrumsnah im Ort Edewecht liegen, weil unter den Bedürftigen viele ältere Menschen sind, die nicht mehr so mobil sind. Einige Objekte wurden bereits ins Gespräch gebracht, scheiterten aber bisher an den hohen Mietforderungen, die der Verein aufzubringen hätte. „Bei 28 Mitgliedern im Verein sind wir hier immer auf Spenden von außen angewiesen“, erklärte die 1. Vorsitzende. Daher sollte der Mietpreis so gering wie möglich sein.

Der ideale Termin für einen Umzug wären die ersten Monate im neuen Jahr. Auch während eines Ortswechsels werde die Lebensmittelverteilung weiter stattfinden – „schließlich sind die Bedürftigen in dieser Gemeinde darauf angewiesen“, so Sabine Hoffmann. Die Gemeinde Edewecht unterstützt die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten.

Mögliche Eigentümer entsprechender Räumlichkeiten können sich direkt mit Sabine Hoffmann unter der Telefon-Nummer 04405/925 007 in Verbindung setzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.