• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Integration: Tanz bringt Kulturen zusammen

30.05.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-05-30T05:35:34Z 280 158

Integration:
Tanz bringt Kulturen zusammen

Rastede Zum fünften Mal trafen sich geflüchtete Menschen und Ehrenamtliche aus der Flüchtlingshilfe zur Fortsetzung des Projektes „Fremdsein überwinden“ im Evangelischen Bildungshaus in Rastede.

Neben der inhaltlichen Beschäftigung mit Themen wie zum Beispiel Vorurteilen oder Heimat und der Arbeit an der kreativen Darstellung dieser Themen, fiel den Leitern der Veranstaltung, Heike Scharf, Swen Engel und Uwe Fischer, immer wieder auf, wie gerne die Teilnehmer tanzen und welche Freude sie entwickeln, den „steifen“ Norddeutschen syrische, kurdische oder afrikanische Tänze beizubringen.

Dass die Ammerländer aber auch tanzen können, erfuhren die Besucher des Seminars, als völlig überraschend die Ammerländer Volkstanzgruppe „Hans Lüers“ in Original-Trachten und Tanzkleidern erschien und einige Tänze wie den „Hermsdorfer Dreikehr“ oder die „Dölziger Mühle“ präsentierte. Die Darbietungen wurden mit herzlichem Applaus und Anerkennung für die tänzerische Leistung aufgenommen.

Große Freude bereitete es den Teilnehmern aus Botswana, Eritrea, Syrien, Afghanistan, Iran und der Türkei, einige Tänze zu erlernen. Der Abend entwickelte sich schnell zu einer internationalen Begegnung, bei der natürlich auch gemeinsame syrische Volkstänze nicht fehlen durften. Mit dem in Tanzkreisen weltweit bekannten, positiven „Bumsklapp-Gruß“ verabschiedeten sich die sechs Tänzer und Musiker schließlich von der „Fremdsein“-Gruppe, die nun gar nicht mehr fremd war.

Ein Wiedersehen ist fest eingeplant, vielleicht schon am Sonntag, 27. August, wenn im Evangelischen Bildungshaus in Rastede die Ergebnisse des Projektes „Fremdsein überwinden“ öffentlich präsentiert werden sollen. Die Gäste dürfen sich an diesem Tag unter anderem auf eine Kunstausstellung, Musik und Theater freuen, so die Projektleiter.