• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Teils seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen

15.10.2013

Bokel /Neuenkruge „Bis zum Jahr 1970 gab es in Neuenkruge eine Volksschule. Sie war bereits 1892 eröffnet worden. Wenn der Ortsbürgerverein Neuenkruge und Umgebung also im Jahr 2017 zum zehnten Treffen ehemaliger Schüler einlädt, dann würde – rein theoretisch – auch das 125-jährige Bestehen des Schulgebäudes gefeiert werden können, das immer noch im Ort steht. Das erklärte Ortsbürgervereinsvorsitzende Traute Stamer beim neunten Treffen der Ehemaligen, das am Wochenende in Martens Gaststätte in Bokel stattfand.

Erstmals hatten die Organisatoren auch die Einschulungsjahrgänge ab 1956 zum Treffen eingeladen, das seit 1990 in unterschiedlichen Zeitabständen stattfindet. Bislang hatten sich immer nur die Einschulungsjahrgänge bis 1955 getroffen – hauptsächlich, um zu klönen und sich über den Werdegang der anderen auf den neuesten Stand zu bringen. Mit der neuen Regelung waren am Sonntag mehr als 130 Ehemalige und Partner nach Bokel gekommen und lieferten schon gleich nach Ankunft am Morgen mit ihren Begrüßungen und Gesprächen eine eindrucksvolle Geräuschkulisse im Saal der Gaststätte. Schließlich trafen sich viele der jüngeren Jahrgänge nun zum ersten Mal in dieser Runde – und hatten sich teilweise seit 40 Jahren nicht mehr gesehen.

Älteste „Ehemalige“ war an diesem Tag mit 91 Jahren Gretchen Helmsen aus Neuenkruge, die am weistesten angereisten einstigen Schülerinnen und Schüler hatten sich von Norderstedt, Gifhorn, Vöhringen und Kamen aus auf den Weg gemacht.

Nicht dabei war in diesem Jahr Professor Dr. Günter Lüschen, der derzeit eine Reise in den USA unternimmt. Lüschen war im Jahr 1952 als Junglehrer an die Volksschule Neuenkruge gekommen. Der heute 82-Jährige hatte einen wesentlichen Anteil daran, dass Neuenkruge sein Freibad bekam. Dessen 50-jähriges Bestehen war in diesem Jahr kräftig gefeiert worden (die NWZ  berichtete ausführlich).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.