• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++

Illegale Entsorgung in Aurich
Ölkanister im Müllwagen explodiert

NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Vielfältige Aktivitäten

21.07.2015

A

cht Mobiles schmückten nun verschiedene Stellen in Edewecht. Die kleinen Kunstwerke setzen sich dabei inhaltlich mit den Örtlichkeiten auseinander, an denen die Arbeiten zu sehen waren. Um die Mobiles vorzustellen, luden die Organisatoren zu einem „Kunstspaziergang durch Edewecht“ ein.

Schüler der Astrid-Lindgren-Schule (ALS) in Edewecht und Kinder des Kindergartens „Lüttje Hus“ Edewecht kamen vor einigen Monaten auf Initiative des „Social Land Art Project“ (slap) Oldenburg unter Leitung von Edda Akkermann zusammen. Unter dem Motto „Forschen und Entdecken – gemeinsam ziehen wir los“ wurde die Gegend um Schule und Kindergarten erkundet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die unterschiedlichen Eindrücke die Kinder und Jugendliche dabei sammelten, bildeten die Grundlage für die Mobiles. In vier Kleingruppen (jeweils gemischt mit zwei Schülern der ALS und zwei Kindern des Kindergartens), begleitet von einer pädagogischen Fachkraft, wurden Motive erarbeitet und mit unterschiedlichen Materialien zu einem Mobile gestaltet. So entstand, passend zum Sportplatz, ein Sportmobile, während bei der Johanniter Unfallhilfe die Arbeit des Vereins im Mobile sichtbar wurde.

Bei einem Optikergeschäft dominierten Brillen und andere Geräte zum Sehen, während sich das Mobile beim Bücherkeller der lutherischen Kirche mit dem Lesen und Büchern auseinandersetzte.

Bei dem „Kunstspaziergang“ hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, Interessenten ihre Arbeiten vorzustellen. Fast 30 Erwachsene nahmen daran teil. Ein Großteil der acht Mobiles wurde allerdings noch am Abend wieder abgebaut. Die Kunstwerke sollen aber nochmals in der ALS ausgestellt werden.

Was Edda Akkermann hervorhob, diente das Projekt dazu, die künstlerischen und sozialen Fähigkeiten der jungen Teilnehmer weiterzuentwickeln. Die ALS-Schüler halfen den Kindergartenkindern, während diese die Jugendlichen unterstützen konnten. „Obwohl ALS-Schüler und Kindergartenkinder im selben Gebäude untergebracht sind, hatten sie vorher kaum Kontakte. Jetzt begrüßen sie sich, wenn sie sich sehen.“

Seit 2011 gibt es die „Wall of Fame“ – eine Ehrengalerie für Schülerinnen und Schüler der Edewechter Oberschule. Auch zum Abschluss dieses Schuljahres 2014/2015 durfte sich wieder ein Schüler mit seinem Handabdruck verewigen. Yannik Lubek, Abschlussschüler der Klasse R 10e und bis 2014 Schülersprecher (ovales Bild, Mitte), wurde für sein besonderes Engagement im Schulleben und seinen Einsatz für ein besseres, soziales Miteinander in der Schule geehrt. Mit ihm freuten sich die Organisatorinnen der „Wall of Fame“, die OBS-Lehrerinnen Silke Schmidt (links) und Birgit Budde.

Alle Schülerinnen und Schüler der Oberschule konnten Vorschläge unterbreiten, gewählt wurde schließlich Yannik, der von seinen Mitschülerinnen und Mitschülern als nett, freundlich, engagiert und hilfsbereit bezeichnet wird

Bei der Veröffentlichung der Schulabgängerinnen und -abgänger an der Oberschule Edewecht (die NWZ  berichtete) war von Seiten der Schule leider eine Klasse vergessen worden. Zu den Absolventinnen und Absolventen 2015 gehören auch die Schüler der Hauptschulklasse 10 a Mario Bunjes, Lucas Dettenbach, Tom Hallmann, David Heintze, Dominic Meurer, Arne Schwantje, Lisa-Marie Behnke, Lena Guderjan, Rieke Harries, Lysiane Krüger, Natascha-Athena1 Memenga und Jennifer Stratmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.