• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Ausfahrt „Wechloy“ ist heute gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

A28 In Oldenburg
Ausfahrt „Wechloy“ ist heute gesperrt

NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Mini-Züge halten jetzt am Mini-Zoo

29.12.2017

Wahnbek Die Gemeinde Rastede ist um eine kleine Attraktion reicher. Es gibt jetzt nämlich einen Zoo, allerdings nur im Miniaturformat. Der Mini-Tierpark ist Teil einer großen Modellbahnanlage, die gerade in der Aula der Grundschule Wahnbek aufgebaut wird. An diesem Samstag, 30. Dezember, findet dort für interessierte Besucher ein Schaufahren statt.

Diesen Samstag öffentliches Schaufahren in Wahnbek

Zur öffentlichen Vorführung ihrer Modellbahnanlage lädt die Modellbahn-AG der Grundschule Wahnbek interessierte Besucher ein. Das Schaufahren findet am Samstag, 30. Dezember, von 15 bis 17 Uhr in der Aula der Grundschule Wahnbek, Schulstraße, statt. In einer Cafeteria werden Kaffee und Kuchen angeboten. Der Eintritt ist frei, wer die Arbeit der Modellbahn-AG unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende tun.

Ein zweiter Termin, der sich insbesondere an die Familienangehörigen der Kinder aus der AG richtet, wird im Übrigen am Montag, 1. Januar, ebenfalls in der Zeit von 15 bis 17 Uhr, angeboten.

Bevor die ersten Züge über die Anlage rollen, die von den Mädchen und Jungen der Modellbahn-AG der Grundschule gestaltet wird, soll der Zoo aber noch mit Leben gefüllt werden. „Ich habe 500 kleine Figuren mitgebracht, die auf die Wege im Zoo aufgeklebt werden müssen“, erklärt Peter Strop den Kindern.

Seit 2006 bietet der Wahnbeker die AG an der Schule an, seit 2011 findet einmal im Jahr ein öffentliches Schaufahren statt. Und diese Veranstaltung lockt stets eine ganze Menge Neugierige in die Grundschule, die sich um die Gleise und Miniaturlandschaften scharen, um nach liebevoll gestalteten Details Ausschau zu halten.

Und derer gibt es viele zu entdecken. Immerhin ist die Anlage auf einer Fläche von fast 60 Quadratmetern aufgebaut und würde damit eine kleine Wohnung quasi komplett ausfüllen. „Die Anlage besteht inzwischen aus 31 Modulen“, erzählt Strop, während an die 20 Kinder um ihn herum damit beschäftigt sind, Figuren, Tiere und Fahrzeuge aufzukleben.

Ein großer Bahnhof ist das Herz der analogen H0-Anlage, auf der inzwischen zehn Züge parallel fahren können. „Das ist für so eine Anlage eine ganze Menge“, erzählt Strop, der weiß, dass ein solcher Betrieb für die Kinder mit absoluter Konzentration verbunden ist. Schließlich sollen die Züge ja nicht kollidieren.

Vom Bahnhof fahren die Miniaturzüge vorbei an einem Fußballstadion mit Flutlichtbeleuchtung, an einem Campingplatz mit See, an einer Wohnsiedlung, Gewächshäusern und einer kleinen Stadt mit Marktplatz. Es gibt ein Gewerbegebiet, einen Märchenwald und ganz neu eben den Zoo.

„Jetzt haben wir mit der Arbeit an einem Bahnbetriebswerk begonnen“, sagt Strop, der aktuell fast 30 Kinder in vier Gruppen an der Grundschule betreut. Stück für Stück soll dieses Modul im Laufe des nächsten Jahres entstehen. Ein Rohbau steht bereits.

Darüber hinaus sind weitere Arbeiten geplant. „Wir wollen bei einigen Modulen noch die fehlende Beleuchtung ergänzen“, sagt Strop. Außerdem soll an einer Schmalspuranlage weitergearbeitet werden, die der AG im vergangenen Jahr geschenkt worden war. „Viel mehr schafft man in einem Jahr auch gar nicht“, weiß der Modellbahnliebhaber. Eines ist aber klar: Im Miniaturformat wird die Gemeinde Rastede noch um eine Menge Attraktionen reicher werden.

Frank Jacob
Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel:
04402 9988 2620

Weitere Nachrichten:

Grundschule Wahnbek